[Talk-de] Mal aus Sicht eines Mappers

Dirk Stöcker openstreetmap at dstoecker.de
Mo Jun 29 08:10:48 UTC 2009


On Mon, 29 Jun 2009, Sven Sommerkamp wrote:

>> Wenn man sich JOSM anschaut, dann ist das sicher nicht die allereinfachst
>> zu bedienende Software. Aber es gibt auch keinen Grund, ihn
>> schlechtzureden. Zumal man die Wahl hat, es gibt ja nicht nur JOSM.
> Nein, und ich könnte mir gerade für den Neuling deutlich einfachere Tools
> vorstellen.
> Ich bastele zu diesem Zweck gerade an einer Präsentation, die verdeutlichen
> soll, was ich meine.
> Ich hoffe das das so klappt wie ich denke.
> Programmieren kann ich nunmal leider (noch) nicht,
> aber ich hab viel Erfahrung im experimentieren ausprobieren und
> eine Sicht auf das Ganze welche sich von der der reinen Programmierer abhebt.
>
> Ich habe vor allem meine Probleme aus der Anfangszeit nicht vergessen!

Ein Rat damit Du nicht nur für die Schublade arbeitest:
- Nicht eine neue Anwendunge postulieren, sondern Vorschläge für die
   existierenden machen.
- Vorschläge in einzelne Teile zerbrechen, die auch umsetzbar sind.
- Notfalls ein schrittweises Vorgehen - kleine Sachen werden eher
   umgesetzt als große.
- Keinen radikalen Bruch mit existierenden Verfahren - Microsoft ist mit
   seiner Word-Methode auch auf die Nase gefallen.
- Für jede JOSM-relevante Idee ein Trac-Ticket aufmachen, sofern es nicht
   schon existiert.
- Auf dem Boden bleiben. Etwas was Jahre zur Umsetzung braucht, brauchst
   Du heute nicht zu beschreiben.

Ciao
-- 
http://www.dstoecker.eu/ (PGP key available)


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de