[Talk-de] Vorschlag zum neutralen Mapping

Michael Bergbauer listsub-osm at noname.franken.de
Mo Jun 29 08:13:06 UTC 2009


On Mon Jun 29, 2009 at 09:5108AM +0200, Sven Sommerkamp wrote:
> Am Montag, 29. Juni 2009 09:45:28 schrieb Nop:
> > qbert biker schrieb:
> > > Methode A: ich such mir eine Ecke aus, die nich ganz trivial
> > > ist, mappe alles so um, wie es mir passt um dann zu zeigen,
> > > dass dann das Routing besser wird. Waere nicht unbedingt nett
> > > gegenueber den Mappern, die da schon was gemacht haben.
> > Kann ich nur bestätigen. Habe auch mal versucht, lokal ein besseres
> > Modell zu demonstrieren und es hat keine 24 Stunden gedauert bis der
> > erste Mapper auf der Matte stand um "seine" Tags zu verteidigen. :-)
> Vielleicht könnte man diese Probleme umgehen, wenn man mehrere Layer zur 
> Verfügung hätte.
> Z.B. auch einen Experimentellen.

Sowas haben wir doch: du kannst im Tag ja sowas wie nen Namensraum
verwenden, z.B. alles mit "EXPERIMENT:" beginnen lassen (oder deinem
Usernamen, oder ...)

Und wenn man neue Sachen ausprobieren oder was demonstrieren will, dann
setzt man die Tags doch erst mal nur zusaetzlich. Oder versteh ich da
gerade was nicht? 


-- 
Michael Bergbauer <michael at noname.franken.de>
Munich, Germany




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de