[Talk-de] Neu fuer OSM-Tool-Entwickler: OAuth

Jan Jesse jan at jesse.de
Mo Jun 29 16:10:25 UTC 2009


Hallo Frederick,

zunächst vielen Dank, daß Du unser Projekt schon so gut kennst, daß Du uns als (schlechtes) Beispiel genommen hast ;-) Wir fühlen uns geehrt ;-)

> Simpel gesprochen, funktioniert das so. Angenommen, ich bin 
> der Autor von keepright.at und moechte bei einigen der Bugs, 
> die ich anzeige, einen Button anbieten: "automatisch 
> reparieren". Ich registriere meine Applikation einmalig von 
> Hand bei OSM und gebe an, dass meine Applikation gern im 
> Namen von Benutzern Aenderungen an der Datenbank vornehmen 
> will. Wenn der Benutzer nun auf "automatisch aendern" klickt, 
> dann wird er von mir per Redirect zu osm.org geschickt. Dort 
> muss er sich einloggen und wird dann gefragt: "Moechtest Du, 
> Zaphod Beeblebrox, der Applikation keepright.at erlauben, in 
> Deinem Namen Aenderungen vorzunehmen?". Der Benutzer sagt ja 
> und wird zurueck zu keepright.at geschickt (dabei wird an 
> keepright.at ein spezielles Token uebermittelt). Nun kann 
> keepright.at bei osm.org ein Changeset aufmachen und 
> Aenderungen durchfuehren, ohne dazu einen Benutzernamen und 
> ein Password angeben zu muessen - das spezielle Token reicht.
> 
> Dadurch koennen Web-Anwendungen kuenftig wesentlich besser 
> direkt mit OSM interagieren. Auch fuer Projekte wie 
> "freietonne", die ja, wenn ich das richtig verstehe, einen 
> eigenen Editor benutzen, besteht nun die Moeglichkeit, dass 
> ein Benutzer ueber die freietonne-Webseite direkt bei OSM 
> Aenderungen durchfuehrt, und so weiter.

Allein die "simpel gesprochen"-e Erläuterung ist schon so lang geworden, daß ich das schlimmste befürchte. Obwohl ich die Eleganz des Konzeptes natürlich nicht bestreiten will. Für uns hier ist aber das Reden mit der OSM-API ein wirkliches Problem. Z.B. bei der Umstellung auf die 0.6 wäre es hilfreich gewesen, wenn schon vor dem Zeitpunkt der Inbetriebnahme Quelltext-Beispiele aus der Sicht der Clients zur Verfügung gestanden hätten. Es ist ein unsägliches Experimentieren, bis so etwas klappt, zumal technische Engpässe oft noch unklare Seiteneffekte ins Spiel bringen.

Also Kurz: Ja, wir begrüßen eine solche Lösung. Aber bitte bitte liefert ein paar Codezeilen für die Client-Seite des Dialoges, die wir dann einfach adaptieren können (Wir wünschen uns das natürlich in php!). Wir ersticken sonst an Arbeit :-(

Besten Dank im voraus und wie immer viele Grüße aus Berlin

JJ

www.freietonne.de






Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de