[Talk-de] Creative Commons zur ODbL

Ulf Lamping ulf.lamping at googlemail.com
Di Mär 24 10:02:00 UTC 2009


Dirk Stöcker schrieb:
> On Tue, 24 Mar 2009, Ulf Lamping wrote:
> 
>>> einen, wenn ich mal so platt sagen darf, Gandhi-Weg gibt, das nimmt
>>> niemand so richtig wahr.
>>
>> Genau das haben die ersten Unix Entwickler vor vierzig Jahren auch
>> probiert und sind damit grandios auf die Schnauze gefallen.
> 
> Dadurch dass Du es häufig wiederholst wird es auch nicht wahrer. Linux 
> hat weniger durch die GPL sondern hauptsächlich durch das Internet 
> seinen Siegeszug angetreten. Wenn es die Lizenz gewesen wäre, dann 
> müssten heute GPL-Projekte einen nennenswerten Vorteil gegenüber anderen 
> Lizenzen haben. Der real existierende Lizenzwirrwarr widersprecht dem 
> deutlich.

Hmmm, wieso hat dann bei gleichen Rahmenbedingungen Linux den Siegeszug 
angetreten und nicht xyBSD? Hatten die BSD Entwickler kein Internet?

Der "real existierende Lizenzwirrwarr" kommt doch eher von kommerziellen 
Firmen oder Universitäten, die sich wieder eine tolle Sonderlocke 
ausdenken, weil deren Rechtsabteilung ein Wörtchen mitreden wollte.


Darauf wollte ich aber auch nicht hinaus. In den achtziger Jahren gab es 
halt eine Vielzahl von BSD basierten Unix Varianten, alle kommerziell 
und zueinander nur sehr eingeschränkt kompatibel. Ein ziemliches 
Schlamassel.

Heutzutage haben wir sowas bei den ganzen Linux Varianten zwar auch, 
aber durch die GPL kann man sich die besten Sachen aus allen Welten 
"abkupfern".

> Das Deutschland mit seinem gut ausgebauten Telefonnetz seit Jahren einer 
> der Hauptträger freier Software und Daten ist, ist auch kein Zufall.

Na ja, ob jetzt das Telefonnetz eine der Hauptgründe für freie Software 
ist, würde ich jetzt mal stark beweifeln. Mir wäre z.B. neu, das das 
Telefonnetz in den USA so schlecht ist ...

Gruß, ULFL




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de