[Talk-de] Geocaches in OSM

Jonas Krückel osm at jonas-krueckel.de
Di Mai 19 13:53:54 UTC 2009


Andreas Fritsche schrieb:
> From: Ekkehart at gmx.de
>   
>> [..]
>> Das stimme ich Dir v?llig zu. Analog zur Diskussion ?ber pers?nliche
>> Lieblingswege und dem Prinzip der Nachvollziehbarkeit, w?rde ich
>> sagen da? Caches als ausdr?cklich versteckte Dinge nichts im
>> OSM-Bestand zu suchen haben.
>>     
>
> Es sind interessante Objekte - üblicherweise im öffentliche
> zugänglichen Raum - , die in der Gegenwart und näheren Zukunft eine
> bestimmte Position einnehmen. Warum also sollte man sie nicht
> eintragen? Weil sie "ausdrücklich versteckt" sind, kann kein Grund
> sein, denn es sind zahlreiche Dinge in OSM eingetragen, die nur mit
> Mühe zu erreichen sind. Beispiel Kasernen: Einen Tag im Jahr
> zugänglich und.. - erfasst.
>   
Im Gegensatz zu der Kaserne haben Caches zum einen keine Sichtbarkeit 
(zur Orientierung etc.) und sie verschwieden oft schon wieder nach 
kurzer Zeit. Weiterhin kannst du mit einem Eintrag in OSM wenig bis gar 
nichts anfangen, weil du nicht weißt, ob der Cache aktuell verfügbar ist 
und die ganzen anderen (wichtigen) Zusatzinfos fehlen.
Und ich als Geocacher behaupte, dass ca. die Hälfte der Caches nicht 
interessant ist bzw. an interessanten Orten liegt, nicht gerade wenige 
liegen auch im nichtöffentl. Raum.
Die Caches sind imo sehr gut in den speziallen Datenbanken dafür 
aufgehoben und bei Bedarf ist eine Synchronisation/Überlagerung relativ 
einfach.
Gruß
Jonas





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de