[Talk-de] JOSM: Design - ist das das wichtigste

Thomas Schäfer tschaefer at t-online.de
Mo Nov 2 21:20:50 UTC 2009


Am Montag 02 November 2009 schrieb Jan Tappenbeck:
> Moin !
>
> irgendwie habe ich das Gefühl es wird immer wieder schön an der
> Oberfläche geschraubt - jetzt sind die Buttons "eingelassen".
>
> Muss soetwas sein - gibt es nichts wichtigeres.
>
> Ich habe mit einigen Einsteigern gesprochen - denen ist das Style
> weniger wichtig - das händling oder die Führung des Users wäre wichtiger.
>
> Vielleicht können wir darüber einmal nachdenken und diskuttieren.

Ich wünsche mir eine funktionierende Vergrößerung bei den georeferenzierten 
Bildern in JOSM. (Nach Import entlang des GPS-Tracks)
Das gab es "früher" schon mal. Da konnte man das Bild zentrieren und rollen.
Wenn ich jetzt (josm 2255) auf die Lupe klicke, kriege ich nur die linke obere 
Ecke vergrößert, besonders hilfreich, wenn das Objekt der Begierde in der 
Mitte des Bildes ist, ist das nicht.

Auch wäre es schön, wenn josm mit 800x480 Displays besser zurecht käme. Die 
senkrechte Symbolleiste hat ja schon etwas zum Rollen, leider nicht mit dem 
Mausrad nutzbar. Auch sind die Fenster (Ebenen, Eigenschaften/Mitgl, 
Versionsprotokoll, usw) noch etwas unstimmig, jedenfalls kommen mir die 
Buttons mit der Beschriftung selbst auf meinem "großen" Monitor 
überdimensioniert vor.

Das Thema Sybmolgröße hatten wir wohl schon mal. Aber kann man die bestehenden 
Symbole nicht einfach mal auf 70%(50%) oder so runter rechnen und dann grob 
drüber schauen, ob sie noch als solche erkennbar sind? Haben ja sowieso alle 
textuelle tooltips. Dann bei Einstellungen wählen lassen: Symbolgröße: 
normal, groß, klein




Gruß

Thomas

















Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de