[Talk-de] OpenSeaMap auf der "boot" in Düsseldorf

Jan Jesse jan at jesse.de
Mo Nov 9 23:00:29 UTC 2009


 

> Frederik Ramm
> Grundsaetzlich finde ich, dass es bei OSM auch Raum fuer 
> Eigenbroetler oder eigenbroetlerische Teams geben kann, die 
> auf etablierte Strukturen und Kommunikationswege nichts geben 
> und im stillen Kaemmerlein etwas auf die Beine stellen - 
> zumindest zu einem gewissen Grade.
> 

Wobei es schon ein wenig irritierend ist, hier alle halbe Jahre
mehr oder minder großartige Ankündigungen zu lesen, ohne daß
essentielle Ergebbnisse vorgelegt sind. Die PR-Abteilung des 
Projektes funktioniert jedenfalls ;-)

> Niemand ist gezwungen, sich am Wiki zu beteiligen.

Gott sei Dank :-)

> Auf der anderen Seite sollten sich die, die nicht bei 
> OpenSeaMap mitmachen wollen, nicht davon abhalten lassen, an 
> ihren Konzepten weiterzuarbeiten. Mir ist im Moment nicht 
> ganz klar, ob OpenSeaMap womoeglich sowieso ein 
> eigenstaendiges Projekt ist/werden soll, das zwar Daten aus 
> OSM entnimmt, aber gar nicht den Anspruch hat, die eigenen 
> Daten in OSM einzupflegen? Das waere ja durchaus zulaessig 
> und, wenn man den Anspruch haette, die Daten strenger zu 
> kontrollieren, auch gar nicht doof.

Das erlebe ich etwas anders und stimme hier der Kritik von Mario
zu. Inzwischen haben wir ein Tagging-Schema entwickelt, das
sicherlich nicht perfekt, aber durchaus gut genug ist, daß 
die Kollegen z.B. in Finnland (Nähe Helsinki) und Amerika 
(Detroit u. Kalifornien) damit arbeiten.

Nun kommt immer mal wieder ein Tönnchen daher, und enthält 
redundant die tags nach wiki und nach OpenSeaMap-Markus-Schema. 
Das sieht nach einem seltsamen, wenngleich eben zulässigen 
Wettbewerb aus.

Ich fänd es an dieser Stelle schön, wenn die Kollegen den
Verdacht, sie präferierten ihren tagging-Dialekt nur, weil
sie die tags ohne den Präfix "seamark" nicht lesen können,
ausräumen würden.
 
Insofern würde ich  mir wünschen, daß sich die OpenSeaMap-er
etwas offener am OSM-Projekt Schaffung einer freien Seekarte
beteiligen, und Ihrem stolzen Namen zukünftig besser gerecht 
werden. Die bewährten Kommunikationsmöglichkeiten von OSM 
dazu zu nutzen, wäre da ein schöner Weg. 

Na Leute? Wie wärs?

Beste Grüße aus Berlin

JJ

www.freietonne.de




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de