[Talk-de] OpenSeaMap auf der "boot" in Düsseldorf

Mario Salvini salvini at t-online.de
Di Nov 10 17:02:55 UTC 2009


Nop schrieb:
> Hi!
>
>   
>> Und so soll das dann denmächst, für alle SeeZeichen aussehen? da blickt 
>> doch zum 1. Keiner mehr auf Dauer durch und zum 2. is der Pflegeaufwand 
>> enorm, weil doppelt so groß.
>>     
>
> Yep, ist unübersichtlich, aber wenn Ihr Euch nicht auf ein gemeinsames Tagging-Schema einigen könnt, dann gibt es eben erst mal zwei Sätze an Tags. Der Aufwand steigt dabei nicht, es kann sich ja jeder raussuchen, welchen Satz er pflegt oder ob er beide nimmt.
>
> Auf jeden Fall kein Grund, einfach Tags wegzulöschen, die andere Leute pflegen und benutzen wollen. Du willst schließlich auch nicht, daß man zum Aufräumen Deine Version der Tags löscht, oder?
>
> Ignorier sie einfach und alles ist in Ordnung.
>
>   
>> Wenn jetzt einer auf die Idee käme allen Ways mit highway= ein neues 
>> System einzuführen ala way:street=primary und das überall einpflegen 
>> würde, ansonsten aber identische Values nehmen würde, wäre das dann
>> auch 
>> allerseits verständlich und akzeptiert, oder würde man sich über die 
>> völlig unnötige Redundanz wundern?
>>     
>
> Man würde sich wundern - und die Tags ignorieren. 
>
> Übrigens ein gutes Beispiel, es gibt solche alternativen Highway-Tags tatsächlich. Schau mal in Tagwatch, da wirst Du zahlreiche Tags nach dem Schema highway:plan.at:* finden. Sie gehören zu einem Import, mit dem die meisten Mapper nix am Hut haben, aber stören die normalen highways nicht, alle ignorieren sie und erstaunlicherweise gibt es überhaupt kein Problem mit denen.
>
> bye
>          Nop
>   
Hi Nop,

es geht doch garnicht darum ob was gelöscht wird, oder nicht.
Es geht mehr darum, gemeinsam OSM voranzutreiben.
In der OSM-Wiki gibts ein Proposal, was genau dass versucht (mit einiger 
Beteiligung aus Skandinavien, Deutschland und USA). Leute von OseamM 
beteiligen sich , trotz mehrfachem Bitten, bis jetzt leider nicht daran, 
wobei Sie echt gute Unterstützung geben könnten. Das is im Grunde der 
Punkt, denn ich nicht verstehe.
Klar hat jeder das Recht in seinem Kämmerlein was eigenes zu machen, 
aber wenn doch schon eine öffentliche Diskussion dazu läuft und man dazu 
eingeladen wird, warum beteiligt man sich dann nicht dran?
Ich will da auch garnicht immer so drauf rumreiten, aber ich kanns halt 
leider einfach ncht nachvollziehen.

Liebe Grüße
 Mario




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de