[Talk-de] OpenSeaMap auf der "boot" in Düsseldorf

Markus liste12A45q7 at gmx.de
Mi Nov 11 23:23:24 UTC 2009


Hallo Frederik,

>> Benutzer bestmöglich bei ihrer Arbeit unterstützen 
>> (ohne dabei Abstriche an der Qualität machen zu müssen). 
>> Schichten trennen 
>> komfortabler Editor 
> 
> Das Problem ist, dass Objekte in OSM nicht immer automatisch mit dem 
> speziellen fuer diese Objekte passenden Editor editiert werden.

Wir versuchen derzeit folgende Lösung für drei Benutzergruppen:
* Wassersportler: die benutzen den Online-Editor (Schichtentrennung)
* OSMer: die benutzen das JOSM-Plugin (Schichtentrennung) - oder, wenn 
sie mögen - auch den Online-Editor
* nautische Kartografen: wenn sie wollen und wissen was sie tun, können 
sie auch von Hand geschriebene Tags in die Karte schreiben.

Aber ich habe keinen Plan, was wir mit Potlatch machen, und mit 
JOSM-Benutzern, die den Unterschied zwischen "man_made=Tower" und 
"seamark=buoy_lateral", oder den zwischen "lighthouse" und Blitzer an 
der Landstrasse nicht kennen ;-)

Das ist eine gute Idee:
> JOSM muesste eine Liste von Tags 
> und dazugehoerige Spezial-Edit-Plugins kennen. 

Wenn unser JOSM-Plugin fertig ist, dann könnte man so automatisch auf 
dieses umschalten (oder zumindest eine Warnung generieren).

> Ihr trennt also nicht nur Datenschicht von "Benutzerschicht", sondern 
> ihr trennt auch "Benutzer mit geeigneter Editiersoftware" von "Benutzern 
> ohne geeignete Editiersoftware"

Ja, das gefällt mir nicht wirklich.
Aber es könnte wenigstens als technische Hilfe etwas unterstützen.

> ohne zugleich letzteren das Editieren verwehren zu koennen.

Solange sie nicht löschen ist ja schon mal viel gewonnen ;-)
Ich glaube, das wurde jetzt verstanden.
Danke an alle die dazu klare Worte gesprochen haben.

> Das kann dazu fuehren, dass die Datenqualitaet leidet.

Ja. Ich denke mittelfristig werden wir die Datenqualität kontrollieren 
müssen. Einige hilfreiche Ideen hast Du uns ja dazu schon gegeben.

> In meinen Augen unterscheidet sich Euer Ansatz hier aber in nichts von 
> dem, der auf der Wikiseite dokumentiert ist; 

Ja, so ist es.
Mit komplexen Aufgaben haben alle ihre Schwierigkeiten.

> ist in meinen Augen ebenso schwierig fuer die "klassische" Bearbeitung.

Klar.
Wir finden zusätzliche Schemen nicht wirklich sinnvoll.
Aber wir rendern sie (Attribute-Vollständigkeit vorausgesetzt, und wenn 
sie einigermassen stabil laufen).
Und wir werden sie - wenn es denn sein muss - irgendwann auch in unseren 
Editor einbauen.
Aber derzeit werden die Objekte noch so häufig "umgetagt", dass wir es 
erst mal aufgegeben haben, den Änderungen hinterherzulaufen.

Aber das wird schon.

Gruss, Markus




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de