[Talk-de] Bald ist Weihnachten - Bäume und Märkte

Mirko Küster webmaster at ts-eastrail.de
Sa Nov 14 01:40:45 UTC 2009


> Wo kann man diese Definition finden?

Konsens war aus gutem Grund schon immer das nichts gemappt wird was nur 
wenige Stunden oder Tage bestand hat.
Dann mappen wir Geografische Fakten. Keine persöhnlichen Tourensammlungen 
oder ähnliches. Solchen temporären Sachen waren schon immer Angelegenheit 
eines entsprechenden eigenen Projektes.

Jede Kuhbläke hat nicht minder traditionsreiche Feste, teilweise sogar 
beteudener. Unser Weinachtsmarkt geht nur einen Tag und findet auf einem 
Straßenzug statt, ansonsten 364 1/2 Tage Straße. Anderes geht länger. Fängst 
du mit Weihnachtsmärkten an kannst du den Rest auch nicht mehr verweigern. 
Dann kommt die Routensammlung zum Karnevalsumzug, die jährliche 
Sternenradrundfahrt vom Dorfverschönerungsverein, Biikebrennen, Eierbetteln, 
Almabtrieb, Kirmes, Schützenfest... Kann man alles schön damit begründen das 
man doch gerne sehen möchte wo der jeweilige Bär gerade steppt. Nee, ich 
glaube eher hier bohnert der Hamster.

Nein danke, hier gibst noch soviel weiße Flecken das ich erstmal die 
nächsten Jahre damit ausgelastet bin Ursuppe zu erfassen. In vielen Orten 
ist die Straße für die Festivität noch nichtmal erfasst. Wer hingegen nichts 
mehr ausser Hundekottütenspender zu mappen hat, kann ja sich gerne damit 
befassen und den Umbau zur OpenEventMap vorantreiben.

Ich trage das gerne in eine entsprechende eigene Seite ein. In die 
eigentliche Geodatenbank nicht. Dort haben wir dringendere Probleme als die 
Erfassung von potentiellen Einsatzgebieten für Karussellbremser, was ich 
selber auch schon ausgeübt habe und daher nich böse meine. ;-)

Gruß
Mirko 





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de