[Talk-de] Automatische "Korrekturen", nerv...

Ulf Lamping ulf.lamping at googlemail.com
Di Nov 17 00:36:42 UTC 2009


Frederik Ramm schrieb:
> Hallo,
> 
> Martin Koppenhoefer wrote:
>> wenn man sich die Tippfehler in osmdoc und tagwatch so ansieht kann man 
>> eigentlich nur begrüßen, dass ein paar Bots da mithelfen zu ändern. Klar 
>> gibt es auch Zweifelsfälle, die man besser nicht anrührt bzw. erst nach 
>> Prüfung und wenn man die Stelle kennt, aber highway=residantial und 
>> ähnliches gelegentlich mal zu normieren schadet m.E. auch global nicht. 
> 
> Ja, aber es hilft ausser dem Ego des Botschreibers eigentlich auch nicht 
> wirklich was. Wir alle wissen, dass unsere Daten ohne die Community 
> dahinter nichts wert sind. Wenn irgendwo in Fernost ein paar 
> "highway=residantial"-Strassen vor sich hin duempeln und lokal keine 
> Community existiert, die sich darum kuemmern moechte, dann brauchen die 
> auch keinen Planetenverbesserer aus Deutschland, der ihnen mit seinem 
> Bot durchs Land faehrt. (Dadurch entsteht maximal der falsche Eindruck, 
> dass sich ja viele Leute dort um die Daten "kuemmern"!) Und wenn dort 
> eine Community exisitert, dann koennen die das auch selber in die Hand 
> nehmen. (Dann ist es sogar sinnvoll, dass die das selber lernen.)

Frederik, wenn du in diesem Fall mit deinen Änderungen Pech gehabt hast 
ist das durchaus ärgerlich und ich kann deinen Ärger daher bis zu einem 
gewissen Punkt gut verstehen.

Zu den Änderungen dieses speziellen Bots kann ich nichts sagen.

Ich weiß aus eigener Erfahrung (hab sowas ähnliches vor einiger Zeit 
selbst auch mal gemacht), daß es bei solchen Arten von Bulk Änderungen 
wegen der schieren Menge an Problemen nicht zu schaffen ist, sich hier 
jeden Einzelfall anzuschauen, dafür sind es viel zu viele Tippfehler und 
die Ladezeiten in den JOSM schlicht bei weitem zu hoch.

Solange dieser Bot sinnvolle Änderungen durchführt (im Sinne von 
highway=residental) kann ich das nur unterstützten. tagwatch ist z.B. 
voll von Datenmüll, der eine Übersicht über die aktuell verwendeten Tags 
nahezu unmöglich macht.

Das ist einer der wesentlichen Gründe, warum ich z.B. im JOSM seit 
einiger Zeit keine neuen Tags mehr zum MapPaint hinzufüge, weil ich es 
schlicht leid bin aus dem riesen Wust an Zeug einen Sinn rauszusuchen.

Soviel zum Thema: "es hilft ausser dem Ego ..."

Gruß, ULFL

P.S: Ich finde deine Rhetorik, z.B. "Planetenverbesserer aus 
Deutschland" schlicht unpassend. Kannst du bitte mal an deinem latent 
beleidigenden Ton arbeiten?




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de