[Talk-de] Relationen besser als Tags?

Nils Heuermann web at oemmes.net
Do Nov 19 19:54:01 UTC 2009


Hallo Tirkon, hallo Liste,

Am Sat, 07 Nov 2009 14:32:00 +0100 hat Tirkon <tirkon33 at yahoo.de>  
geschrieben:

> Dieses Posting befasst sich mit der Frage, ob die Eigenschaften von
> Straßen besser durch Relationen als durch Tags erfasst werden könnten.
> ...
> Weitere Begehrlichkeiten, wie das Darstellen der für die Routenplanung
> unumgänglichen durchgezogenen Mittellinie, welche gleichzeitig eine
> Wende- und Linksabbiegeverbot implizieren würde, ist derzeit nur
> aufwendig und realitätsfern möglich.

einen prinzipiell fast identischen Ansatz (auch zu segmanted_ways) habe  
ich mir in letzter Zeit ebenfalls erdacht. Schon interessant, dass dazu  
"auf einmal" mehrere unabhängige Ideen entstehen.

Meinen Ansatz habe ich im Wiki zusammengefasst:
http://wiki.openstreetmap.org/wiki/DE:User:Ömmes/Wayparts

> Ich nenne diesen Lösungsversuch "Eigenschaftskonzept". Er soll
> versuchen, möglichst alle oben aufgeführten Fragen mit einem Schlag
> und dabei mit einem möglichst einfachen Konzept zu bewältigen

Wie schon aus der Wiki-Seite ersichtlich, heißt das ganze bei mir  
"Wayparts", da ich mein Konzept zunächst auf Fahrspuren bzw. Wegteile  
(Radweg, Parkstreifen etc.) bezogen habe. Es funktioniert aber nach dem  
selben Prinzip:

> Statt mit Tags werden die "Eigenschaften" grundsätzlich nur noch per
> Relation entlang eines Weges von "hier bis dort" zugeordnet:
> ...
> Von hier bis dort ist die Straße Einbahnstraße.
> ...
> Von hier bis dort befindet sich eine durchgezogene Mittellinie.
>
> Jede Eigenschaftsrelation hat eine Richtung.

Beides (Eigenschaften und Fahrstreifen/Wegteile) ließe sich mit dieser  
Erfassungsmethode ziemlich leicht unter einen Hut bringen.

> All dies setzt allerdings voraus, dass die Editoren die
> Eigenschaftsrelationen genau so einfach sichtbar machen, wie bisher
> die Tags.

Das ist die große Aufgabe.

Man muss es sich zusammenklicken können, ohne noch einen Relationseditor  
von Hand befüllen zu müssen. Bezogen auf Fahrstreifen: Klick Start, Klick  
Ende, hinzufügen Spur 1, gestrichelte Linie wählen, hinzufügen Spur 2,  
hinzufügen Spur 3, Radweg wählen usw. bis man die Straße zusammen hat.  
Analog für die Eigenschaften Brücke etc.

Für die Wayparts habe ich ein JOSM-Plugin geschrieben, das zwar (noch)  
nicht die Erfassung ermöglicht, aber visualisiert, was man als Relationen  
angelegt hat. Auf der Wiki-Seite stehen ein paar mehr Infos.

> Die Eigenschaftsrelation nimmt normalerweise alle Linien als auch
> Punkte entlang eines Weges auf, um explizit punktförmige Ausschlüsse
> z.B. an Abzweigungen (oder Kreuzungen) deutlich zu machen. An
> Kreuzungen kann der punktförmige Ausschluss der Eigenschaft im
> Renderer durch Unterbrechung ihrer Darstellung im Kreuzungsbereich
> (Löschen, wo eine andere Straße überlappt) kenntlich gemacht werden.

Das hatte ich bisher noch nicht bedacht, bin daher gerade am überlegen, ob  
man es ausschließend oder einschließend machen soll.
Ich tendiere eher dazu, die Punkte in die Relation aufzunehmen, die die  
Ausnahme bilden. Also bei einer durchgezogenen Mittellinie den  
Kreuzungs-Node, an dem man trotzdem links abbiegen darf.

Viele Grüße aus OWL,
Nils




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de