[Talk-de] Mapnik: Pfaelzer Wald kaputt

Steffen Wolf wolf at informatik.uni-kl.de
Mi Nov 25 08:57:09 UTC 2009


Martin Koppenhoefer schrieb:

(Im ReplyTo stand, Du magst die Mails nochmal an Deine eMail-Adresse
haben. Drum mach ich das mal so.)

> Am 24. November 2009 10:21 schrieb Steffen Wolf <wolf at informatik.uni-kl.de>:

>> > Allerdings ist es in der Realtität meistens so, dass das, was
>> > gemeinhin als _ein Wald_ gesehen wird, dann doch bei näherem Hinsehen
>> > zig einzelne Waldstücke sind,

>> Hmm, das ist hier allerdings nicht gegeben, soweit ich das ueberblicken
>> kann.

> Nicht, dass ich mich dort auskennen würde, aber ein Blick in Wikipedia gibt
> zumindest schonmal Anhaltspunkte für eine Grobgliederung:

> - nördlicher Pfälzer Wald mit weiterer Unterteilung in Diemersteiner Wald,
> Stumpfwald und Leininger Land (und diese sind garantiert nochmal mindestens
> eine weitere Ebene unterteilt, vermutlich aber mehrere)

> - mittlerer Pfälzer Wald (weiter: Gräfensteiner Land, Pfälzisches Holzland,
> Frankenweide)

> - südlicher Pfälzer Wald (Wasgau, Dahner Felsenland, oberer Mundatwald, ...)

> wie gesagt sind auch die genannnten Namen und Landschaften sicher noch
> weiter unterteilt und auch sicher nur exemplarische Teilbereiche, um das
> genauer zu machen braucht man allerdings gute Ortskenntnis.

Oh, fuer mich sieht hier alles nach einem kontinuierlichen Wald aus.
Aber ich kenn eigentlich nur den noerdlichen und den oestlichen Teil.
Die Namen der einzelnen Landstriche kenne ich auch nicht, ich bin aber
nur ein Zugereister. Hmm, wenn sich jemand die Muehe macht, und die
einzelnen Waldstuecke (da Nadelwald, da Laubwald, da Mischwald, da eine
Schonung) eintraegt, hab ich nix dagegen.


> Apropos: mir ist aufgefallen dass Manche erstmal davon ausgehen, dass alles
> Felder sind, und dann wird der Rest Stück für Stück wieder anders definiert.
> Finde ich vor diesem Hintergrund nicht so optimal. Erstens haben Felder ja
> auch Eigennamen, und zweitens ist beileibe nicht alles Feld, was nicht Wald
> oder Straße ist. Es gbit massig andere Flächen, die so erstmal pauschal als
> Feld (Acker) definiert werden, aber eigentlich Brachflächen,
> Abstandsflächen, Unterholz, Gebüsch, Sumpf oder sonstwas sind.

Zustimmung. Da ich aber kein Auge fuer sowas habe, lasse ich die Finger
von den leeren Flaechen hier in der Gegend. Wald kann ich grade noch
erkennen. Manche Luecken im Wald hab ich als farmland, meadow, oder
aehnliches eingetragen. Ich muss mir mal die Tags angucken, die Mirko
verwendet, ich glaub, die koennen als Vorbild dienen.

cu,
 stw
-- 
Wer sind wir? Was machen wir hier eigentlich? - Amnesy International




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de