[Talk-de] OSM als Abmahnverein

Thomas Schäfer tschaefer at t-online.de
So Nov 29 11:31:58 UTC 2009


Am Sonntag 29 November 2009 schrieb Stefan Schwan:

> Wir reden hier doch nicht von kleinen Heimanwendern, die einen
> Screenshot auf ihre Homepage machen. Diese Karten wurden von einer
> Agentur hergestellt, die den Unterschied zwischen "CC-by-SA" und
> "Nachdruck verboten" eigentlich schon kennen sollte.
>

> Eine andere: Sie rufen bei HS-Deko an, und fragen mal nach, warum die
> nicht ihrer Hausaufgaben machen und fordern Nachbesserung. (Etwa in
> Form eines Aufklebers, wie früher schon einmal von Frederik
> vorgeschlagen)
>

Also doch eine Abmahnung mit "Wunsch" zur Nachbesserung. 

Dann ist ja OSM doch eine Falle:

vorne "Die freie Wiki-Weltkarte.." ist  im Kleingedruckten dann wohl doch 
nicht mehr so frei.

Und seit wann wird zwischen kleinen Heimanwendern und einer Agentur 
unterschieden?

Wenn das die Auswirkungen der OSM-Lizenz sind, würde ich sagen, hat sie Ihr 
Ziel verfehlt.

Von Aufklebern nachdrucken bis hin zur Abmahngebühr ist es nur ein kleiner 
Schritt und OSM ist dann auch nur eine kommerzielle Karte unter vielen, die 
für den Privatanwender kostenlos ist, aber das sind andere auch.


Mit freundlichen Grüßen

Thomas Schäfer





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de