[Talk-de] Zusammenfassung des Treffens mit AEROWEST und weitere Planung

Tobias Wendorff tobias.wendorff at uni-dortmund.de
Mi Sep 2 13:36:36 UTC 2009


Martin Koppenhoefer schrieb:
> wieso nicht für tracks? Da ist die Schöpfungshöhe doch eher gegeben,
> z.B. durch die Auswahl, wo man langgeht (insb. wenn man nur deshalb
> dort langgeht, weil man den track haben will).

Tracks, die 1:1 hochgeladen werden, fallen ja sowieso komplett weg.
Urheber dieser Tracks ist ja kein Mensch, sondern ein Gerät. UrhG
gilt aber nur für natürliche Personen, Nutzungsrechte können auch
juristische Personen tragen.

Du bist - wie Du schon sagt - nur für die Auswahl zuständig. Du
erzeugst daher nicht nur eine Datenbank, sondern möglicherweise
ein Datenbankwerk. Inwiefern diese via CC-BY-SA schützbar sind,
ist bislang nirgends definiert worden.

Allerdings:
Wenn man die elektrisch erzeugen Tracks mit Informationen (Tags)
anreichert, könnte wieder ein eigenes Werk entstehen - inwieweit
das aber unter "Kleine Münze" fällt kann ich nicht beurteilen.
Denn man geht ja sehr stark vom elektronisch erfassten Original
aus. Ich versuche mich an Kommentaren und Gerichtsentscheidungen
zu orientieren - in diesem Bereich gab es aber fast noch nie was.

> Dagegen enthält ein Luftbild, mit dem man pauschal alles abbildet,
 > deutlich weniger Schöpfungshöhe (nämlich keine).

Du erzeugst eine vollkommen neue Werkart: Du erzeugst Striche aus
einem Foto. Das ist ein kreativer Vorgang. Die Schöpfungshöhe
betrifft hierbei ja nicht den Inhalt, sondern den gestalterischen
Vorgang. Daher ist bei Karten ja auch nur die Kartographie, nicht
der Inhalt (wie gesagt wurde der Datenbankschutz bislang nur
für Topographische Karten gerichtlich bestätigt).

Du erzeugst ja keine Vervielfältigung im Sinne des UrhG, denn dann
müsstest Du in Photoshop mit den gleichen Farben versuchen, das
Luftbilder zu kopieren. Ob das dann nicht aber eine erlaubte
Collage ist?!

> Datenbank entsteht in jedem Fall.

Der Schutz ist aber ausgehebelt, da OSM ja extra für freie und
offene Verbreitung steht. In den Kommentaren und Begründungen dazu
steht eindeutig, dass sich die Nutzungsbedingungen der Datenbank
nicht auf den Inhalt niederschlagen dürfen, um nicht die Rechte
der Urheber der einzelnen Elemente zu verletzen.




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de