[Talk-de] Zusammenfassung des Treffens mit AEROWEST und weitere Planung

Tobias Wendorff tobias.wendorff at uni-dortmund.de
Mi Sep 2 15:02:04 UTC 2009


Martin Koppenhoefer schrieb:
> kritisch, da im Endeffekt subjektiv, ob Schöpfungshöhe vorliegt oder
> nicht (ist aber der rechtliche Stand). Man muss jedenfalls das "Motiv"
> nicht extra hinstellen, es reicht, bewusst einen Ausschnitt zu wählen.

Natürlich ist es vom Fall abhängig, aber das ist hier nicht Umfang
der Diskussion. Dazu kannst Du z.B. bei schmunzelkunst.de nachlesen.

>> Bei Luftbildern ist noch ein Minimum von Kreativität gegeben, da
>> - wie gesagt - das Ding jemand kurz vorher angeschaltet hat :-)
> -1

Das "-1" musst Du den Gerichten schicken, die so geurteilt haben
und den Autoren der Kommentarliteratur - nicht mir :-)

> das ist m.E. das Gleiche wie Satellitenbilder (wenn wir von Orthofotos
> sprechen). Schrägluftbilder sind dagegen vergleichbar anderer
> Fotografie, nur halt von einem anderen Standpunkt aus (Flugzeug).

Schrägluftbilder werden heutzutage auch nur automatisch erzeugt.

>> Wenn ein Computer ein Bild erzeugt, ist es das gleiche.
> 
> was meinst Du denn damit? Ich habe noch keinen Computer gesehen, der
> mal eben aus Lust und Laune ein Bild erzeugt, ohne dass das nicht
> jemand vorgegeben hätte, wie er das machen soll.

Aber wer ist Urheber des Bildes, das erzeugt wurde? Der Computer
(kann es in Deutschland ja nicht sein) oder der Programmierer?
Wenn Du sagst, Satellitenbilder sind nicht schutzfähig, wieso
dann digital erzeugte Bilder, die auch nur programmiert wurden,
wie der Auslösemechanismus der Kamera?

> evtl. alleine schon aus der Auswahl, wo ich das Gerät einschalte, und
> wo nicht? Wo ich mich hinbewege, insb, wenn ich das mit dem Ziel
> mache, einen Track aufzuzeichnen (bewusst). Ohne mich (d.h. ohne dass
> ich mich bewege) wird das GPS jedenfalls keine Tracks machen.

Im Endeffekt sind dies nichts weiter als Rohdaten, Du hast die
Auswahl getroffen, aber nicht die Elemente ansich erzeugt.

Wenn Du ein Luftbild nachzeichnest, erzeugst Du ein neues Element.
Wenn Du die Straße runterläufst, sammelst Du Punkte, die Dein GPS
aufzeichnet.

Ich weiß schon, was Du meinst ... aber mit der Absicht, die Punkte
für OSM zu sammeln, wird Dir sicher kein Richter eine geistige
Schöpfung dafür nachsprechen.




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de