[Talk-de] JOSM: Selektiere alle neuen Ways

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Do Sep 3 13:26:56 UTC 2009


Am 3. September 2009 15:17 schrieb Frederik Ramm <frederik at remote.org>:
> In aller Regel bedient man sich in einer Edit-Session auch des gleichen
> Satzes von Quellen, daher ist es sinnvoll, das ueber einen Source-Tag am
> Changeset abzufackeln

-1, in "aller Regel" kann man m.E. nicht sagen, ich mappe meistens mit
GPX-Tracks und Luftbildern, wobei manche Objekte nur aus Luftbildern,
Straßen im besseren Fall aber mit Tracks erstellt werden. Wenn dann
entlang der Straße ein auffälliges Objekt steht (z.B. Kirche,
Sportplatz, sonst. gr. Gebäude), dann werden die natürlich nur per
Luftbild gezeichnet.

 - es vereinfacht die Arbeit des Mappers deutlich,
> und es reduziert die Datenmenge im Vergleich zu einzelnen Source-Tags an
> jedem Objekt.

das natürlich schon, aber es ist auch ungleich unkomfortabler für
andere Mapper, zu erkennen was die Quelle für ein bestimmtes Objekt
war. Gerade wenn große Gebiete ohne Tracks vom Luftbild abgezeichnet
wurden (z.B. in meiner Gegend der Standard), mittlerweile aber etliche
Tracks da sind, die eine generelle Verschiebung erkennen lassen, dann
ist ein Hinweis im Tag des Objekts (den z.B. auch der Potlatch-user
standardmäßig zu Gesicht bekommt) eine ganz andere Sache als ein Tag
am changeset, nach dem ich aus eigener Initiative suchen müsste.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de