[Talk-de] Piratenpartei benutzt Google Maps

Tirkon tirkon33 at yahoo.de
Di Sep 15 02:04:30 UTC 2009


Frederik Ramm <frederik at remote.org> wrote:

>     ich surfte gerade auf den Wahlkampfseiten der Piratenpartei herum 
>und stiess auf diese Wo-haben-wir-Plakate-Applikation:
>
>http://piraten.00l.de/plakate.php
>
>Realisiert mit Google Maps. Meine Guete: Wenn nicht mal die 
>Piratenpartei OSM benutzt, dann haben wir PR-maessig ja noch einen 
>langen Weg vor uns!

Ich denke, für die Betätigung in der Piratenpartei braucht man nicht
zwingenderweise Programmiererkenntnisse. Es reicht auch eine
überdurchschnittliche Erfahrung im Internet. Allerdings - und da gebe
ich Dir Recht - erwartet man dort eine überdurchschnittliche
Wahrscheinlichkeit für OSM-Kenntnisse. 

Um aber dem von Dir angesprochenen Grundproblem zu begegnen, folgende
Überlegungen: 

Das Problem vieler freier Projekte ist es IMHO, dass der Bereich der
Entwickler und Anwender zu sehr ineinander verwoben ist. Man muss also
selbst Programmierer sein, um auch Anwender sein zu können. Ansonsten
kann man die Programmbeschreibung nicht verstehen. Oder sie ist erst
gar nicht oder nur in Bruchstücken vorhanden. Durch die Verwebung der
Beschreibungen (Wiki) für Anwender und Entwickler, ist es dem reinen
Anwender nicht möglich, die für ihn relevanten Informationen heraus zu
destillieren. Bei Google beispielsweise kommt der User erst gar nicht
mit dem Entwicklerbereich in Berührung. Bei OSM ist dies aber häufig
nicht möglich. 

Nur mal als kleines Beispiel: Bei der Beschreibung von JOSM muss man
sich schon bei der Beschreibung des Programmstartes durch die
Beschreibung der Startparameter kämpfen. Wer von Parametern keine
Ahnung hat, wird also nicht mal einen Start zustande bekommen. Dabei
bräuchte er eigentlich im Falle der Windows Installerversion nur auf
das installierte Icon zu klicken und das Parameterzeugs nicht zu
verstehen. In eine Anfangsbeschreibung für den reinen Mapper gehört
also die Parameterbeschreibung nicht hinein, sondern lediglich der
Hinweis auf den Iconklick. Sonst sieht er den Wald vor lauter Bäumen
nicht.

Eine klare Trennung wäre hier im OSM vonnöten, das ja auch Otto
Normaluser bedienen können soll. Neben der Trennung von Entwickler und
Anwender gehört bei OSM noch eine weitere Trennung hinzu, nämlich die
zwischen Karten-Mapper und -Betrachter.

Zumindest in einem rudimentären Anfängerbereich müsste es demnach im
Wiki vier Hauptbereiche (möglicherweise Kategorien) geben, die schon
von der Hauptseite aus verlinkt sind, und zwar für: 

1) Kartenbetrachter und Routenplanernutzer ohne Programmiererfahrung
2) Kartenbetrachter und Routenplanernutzer als Power User 
3) Mapper ohne Programmiererfahrung
4) Mapper als Power User
Rest) Programmierer
 
Möglicherweise bastelt man für die vier Kategorien einen
Überschriftengenerator dazu, der auf oben auf der Wikiseite
unmissverständlich klar macht, in welchem Hauptbereich man sich sich
befindet. So soll möglichst vermieden wird, dass irgendjemand
unverständliches Technobabble in eine hierfür nicht vorgesehene Seite
einbaut. Was in keine der vier Kategorien eingeordnet ist, setzt die
Erfahrung eines Programmierers voraus. 

So gerüstet, kann dann die OSR-PR auch im Bereich der
Nicht-Programmierer starten.

Gruß
Tirkon





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de