[Talk-de] Piratenpartei benutzt Google Maps

Sven Sommerkamp s_sommerkamp at gmx.de
Di Sep 15 10:06:28 UTC 2009


Am Montag, 14. September 2009 18:02:10 schrieb Mirko Küster:
> > Und wo bieten TeleAtlas oder Navteq das von Dir beschriebene an? Wir
> > sind eben nicht mit Google sondern diesen Datenlieferanten
> > vergleichbar. Warum ist das denn so schwer zu verstehen oder schlimm?
>
> Jemand der OSM nicht kennt erwartet da dem Namen entsprechend eine offene
> Straßenkarte, alles wirbt mit der "Wiki Weltkarte" und gerne auch gleich
> Mapnik oder anderen Shots. Selten wird dann erwähnt das es Drittprojekte
> sind, es scheint als gehöre das direkt zu OSM. So hat man sich schon immer
> selbst verkauft. Kein Otto Normal User denkt dabei an eine reine
> Vektordatenbank. Das merkt er erst wenn er dann auf der Seite ist und sich
> näher eingelesen hat.
>
> Dieses "wir sind nur eine Datenbank" ist das interne Motto auf was dann
> gerne verwiesen wird aber schon bei der Wahl des Projektnamens vergessen
> war. Wenn ich nur offene Geodatenbank sein will dann muss ich das so auch
> nach außen verkaufen. Dann steht auch drauf was drin ist.
>
> Diese falsche Erwartungshaltung ist doch schlicht hausgemacht und wundert
> mich nicht im geringsten. Geworben wird mit Karten aber Datenbank will man
> nur sein. Selbst die Startseite besteht aus einer Karte. Kein Wort von
> Drittanwendung und das die nur mal zum gucken gedacht ist und es eigentlich
> um die Vektoren dahinter geht. Von der Aufmachung her erinnert es an
> ähnliche Kartenseiten.
>
> > Ich finde es durchaus ok diese Layer organisatorisch zu trennen,
> > müsste halt nur mal jemand von den "uns fehlt aber ... und OSM kann
> > nicht"-Leuten anfangen und ein Projekt gründen das das Frontend mit
> > den Enduseranwendungen bietet.
>
> Erstmal müsste man trennen, siehe oben.
>
> Und dann muss man die zusammenbringen die Ideen haben und diejenigen die es
> umsetzen können. Es gibt genügend Leute mit Ideen die aber nicht
> programmieren können.
Und ich denke es braucht Beide, dann kann was richtig Gutes draus werden.
> Und dann gibt es die Programmierer die einiges drauf
> haben, aber denen die Sicht des einfachen Users einfach abhanden gekommen
> ist und aus der Routine heraus für die Kollegen schreiben. Beide reden
> leider oft aneinenander vorbei.
>
> Der eine fordert zuviel, der andere macht dicht und bockt weil er keine
> Doku schreiben will etc., sagt mach selber. So kommt keiner vorwärts weil
> ersterer weiterhin nichts umsetzen kann und zweiterer am Normaluser vorbei
> arbeitet. Das muss doch auch zusammen gehen, weniger Forderungen vom
> Normaluser und etwas mehr offenes Ohr vom Programmierer.
Mirko, du sprichst mir aus der Seele!
>
> Gruß
> Mirko

Gruß Sven
>
>
> _______________________________________________
> Talk-de mailing list
> Talk-de at openstreetmap.org
> http://lists.openstreetmap.org/listinfo/talk-de





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de