[Talk-de] Bushaltestelle in JOSM verschieben

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Sa Sep 19 00:50:54 UTC 2009


Am 19. September 2009 02:14 schrieb Mirko Küster <webmaster at ts-eastrail.de>:
>> Abstimmungen zum ÖPNV nicht alle durchgelesen, aber bisher mache ich
>> die Haltestellen immer an ihrer Position an den Straßenrand.
>
> Neben den nicht vorhandenen Fahrbahnrand bzw. die nicht vorhandene Bucht,
> direkt auf den nicht existenten Fußweg?

ja, genau da.

> Ich setze die schon immer und auch bis auf weiteres direkt auf den Weg. Denn
> die "reale" Position des einen Objektes beißt sich eben doch mit dem
> Abstrakt der Straße selbst. Bei breiten Straßen mit Bucht und Schild an der
> Hauswand sieht das eben doch eher lustig aus, wenn die Bushaltestelle
> irgendwo weitab daneben liegt. Noch lustiger wird es wenn es ins Detail
> geht, die segenannte Plattform, die in den meisten Fällen doch nichts weiter
> wie normaler Fußweg ist. Die baumelt dann irgendwo verbindungslos in der
> Weltgeschichte herum.

braucht man ja auch nicht unbedingt. Meiner Meinung nach ist es gerade
bei größeren Straßen, also mit mehreren Spuren aber nicht baulich
getrennt leichter zu mappen und zu lesen, wenn man die Haltestellen an
ihre tatsächliche Position bringt. So sieht man auch, ob sie mittig
(dann allerdings schon meistens baulich getrennt) oder am Rand liegen,
und für welche Richtung sie gelten.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de