[Talk-de] Bushaltestelle in JOSM verschieben

Martin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Sa Sep 19 11:25:35 UTC 2009


Am 19. September 2009 13:14 schrieb Mirko Küster <webmaster at ts-eastrail.de>:
>>Mir ist auch unklar, wie die Richtung der Haltestelle da angegeben werden
>>soll
>>(im Grunde geht daher eine wichtige Information verloren oder man
>>benötigt extra Tags, die vermutlich auch noch von der Wegrichtung
>>abhängen).
>
> Welcher Router kann denn nur anhand der Lage ohne weitere Angabe irgendwo
> neben der Straße irgendeine Information interpolieren, welche eine genaue
> Richtung aussagt?

es geht mir gar nicht nur um Router, einfach wenn Du Dir die Karte
ansiehst weisst Du, wo die Haltestelle ist. Keine Ahnung, wie das bei
Dir in der Gegend ist, aber hier sind die Haltestellen für
verschiedene Richtungen z.T. richtig weit entfernt, bzw. gelten manche
Haltestellen nur für eine Richtung.

> Komplett sinnlos wird bei
> komplizierten Haltestellen mit Unter- oder Überführungen, wo die Straße nur
> aus lanes=2 und footway=right besteht.

sowas wie footway=right gibts bei mir nicht. Im Zweifel zeichne ich
den Footway ein.

> Entweder trudelst du alles künstlich
> auf und malst Fußwege etc.

wieso künstlich? Eine Unterführung oder ein Fußweg sind es m.E. wert
gemappt zu werden, wenn es sie gibt, mit künstlich hat das nichts zu
tun, das ist eine Zeichnung der Lage vor Ort.
> extra, was du dann wenn es eng zugeht auch nicht
> mehr siehst, weil der Renderer mangels Spezifizierung alles drunter und
> drüber malt, oder die komplette Information ist auf jeden Fall verloren.

router und render. Dafür mappen wir doch nicht. Ausserdem kannst Du in
einem Mobilgerät i.R. so weit reinzoomen, dass Du alles erkennen
kannst. Habe noch nie eine Stelle gesehen, die so dicht war, dass ich
im höchsten Zoom (also weit über der GPS-Auflösung) die Topologie noch
nicht erkennen konnte.

> Oder wie verklickerst du dem Router das du dich auch der rechten
> Straßenseite halten sollst, dann die Treppe runter, Tunnel, Treppe rauf
> kurzer Weg und dann Bussteig? Ohne es ihm zu sagen kann er das nicht wissen.

eben, und dazu muss er sowohl die Wege als auch die Lage der Haltestelle kennen.

> Und die kleine Standardhaltestelle an der Bundesstraße kannst du nichtmal
> optisch auf der Karte deuten. Ob nun knapp daneben oder drauf, bei der fett
> gerenderten Straße muss man da zweimal hinschauen und interpretieren. Also
> kannst du in dem Fall die gegenüberliegende Haltestelle gleich dazwischen
> auf den Weg setzen und fertig.

wie schon geschrieben: wenn die gegenüberliegenden Haltestellen in der
Nähe sind, kann man damit leben, verliert aber in jedem Fall
Lage-Informationen.

> In den meisten Fällen bringt das verbindungslose daneben Pappen rein
> garnichts. Und verkomplizieren tuts auch nicht, alles andere Inklusive
> Wegepunkte hängen ja auch am direkt am Weg.

Wieder dieses Thema? Was meinst Du mit "alles andere"? Gebäude,
Briefkästen, Telefonzellen und Bankautomaten?
Ob nun Stopp Schild, Ampel oder
> Haltestelle, alles das gleiche.

m.E. nicht.
 Ampeln usw. müsste man ja auch dahin setzen
> wo sie stehen, nicht plump irgendwo auf die Kreuzung. Oder wo entnimmst du
> da die Information das Straße 1 und 2 nur reine Fahrzeugampelm sind, 3 hat
> einen Fußgängerüberweg und die 4 zusätzlich noch eine extra Ampel für
> Fahrradfahrer.

zugegebenermaßen haben wir für Ampeln kein ideales Modell, aber das
heisst ja nicht, dass wir Bushaltestellen auch falsch eingeben, oder?
Ich sehe Ampeln eher als Maluspunkte für das Routing, nicht um deren
Lage genau zu bestimmen (wobei ich auch letzteres schon gesehen habe).

> Nicht zu vergessen das 1 und 2 zusätzlich noch eine
> Lichtsignalanlage für ÖPNV haben. Geht alles unter, denn wir taggen nur "Da
> auf der Kreuzung kommt eine Ampel".

es gibt durchaus auch Tags für die Art der Fußgängerquerung, aber wie
schon geschrieben: auch da wird sich mit Sicherheit noch was tun.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de