[Talk-de] Modellflugplatz

Garry GarryD2 at gmx.de
Sa Sep 19 16:25:56 UTC 2009


northcape at gmx.de schrieb:
> Zunächst möchte ich mal etwas klarer darstellen. Und zwar den Begriff 
> "Modellflugplatz". Dieser ist als solches irreführend. Es ist wenn dann 
> erstmal ein für Modellflug geeignetes Gelände.
>   
Ich sehe da schon einen deutlichen Unterschied zwischen einem Modellflug 
geeignetem Gelände
und einem genehmigten (genehmigungspflichtigen) Modellflugplatz mit 
regelmässigem Flugbetrieb.
> Zum einen gibt es die Gelände die eine entsprechende AE 
> (Aufstieggenehmigung) erhalten haben um z.B. untr anderem Modelle mit 
> mehr als 5kg fliegen zu können. Also die gemeinhin als Modellflugplatz 
> bekannten Gelände. IdR bis  25kg, aber auch bis 150kg Startgewicht ist 
> möglich wenn entsprechend zugelassen. In dieser AE regelt die zuständige 
> Luftfahrtbehörde (Landesebene) auch noch alles mögliche andere wie max. 
> Schallemission, Sicherheitsabstände, Flugzeiten, usw.
>
> Grundsätzlich kann diese Gelände eine gepachtete Wiese sein oder sich 
> auch auf einem Verkehrslandeplatz oder wo auch immer befinden... Es 
> lässt sich also nicht unbedingt an der Beschaffenheit vor Ort fest 
> machen was das nun für ein Gelände genau ist.
>
> Warum lege ich nun Wert auf die Trennung zwischen "Platz" und "Gelände". 
> Ganz einfach, wie ich es schon angedeutet habe, weil es grundsätzlich 
> auch möglich ist ausserhalb dieser genehmigten Gelände für die es eine 
> AE gibt, Modellflug zu betreiben. Weit verbreitert ist zum Beispiel auch 
> der Hangflug, der wie der Name schon sagt an allen möglichen Hängen 
> betrieben wird die geeignet sind. Vor Ort unterscheidet sich so ein 
> Hang, für den 'unwissenden' meistens nicht von einer gewöhnlichen Wiese 
> etc. Nur die Modellflieger und andere wissen eben das diese ein 
> bevorzugtes Hanggelände ist. Es wird sich auch über entsprechende Hänge 
>   
So was gibt es auch in der bemannten Fliegerei - Ein Startplatz für 
Motor-drachen/-Gleitschirme
ist unter Umständen nur zu erkennen wenn er gerade genutzt wird und 
deshalb dort ein Windsack hängt.
> ausgetauscht innerhalb der Modellflieger. Zum Teil gibt es schon gute 
> Datenbanken ausserhalb OSM zu diesen "Hotspots".
>
> siehe z.B. http://wiki.rc-network.de/Kategorie:Hangflug
>
> Es gibt auch Hänge die von einer IG oder einem Verein "betrieben" werden 
> sich aber trotzdem nicht von einer normalen Wiese unterscheiden.
>
> Grundsätzlich verhält sich das also auch wie ein tourism = viewpoint. 
> Der zu einem gewissen Teil im Auge des Betrachters liegt.
>
> Aus Modellfliegersicht wäre es wünscheswert wenn deshalb in der OSM auch 
> entsprechend Gelände einheitlich eingetragen werden.
> Denn viele Modellflieger ("Piloten") haben einen Flieger dabei ( im 
> Kofferraum) und nutzen dann besagte Datenbanken um z.B. im Urlaubsgebiet 
> einen Hang oder Platz ausfindig zu machen.
>
> Ich hatte deshalb im Wiki :
>
> http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Proposed_features/Model's_Aerodrome
>
> ... ohne das ich diese Diskussion hier entdeckte schon ein paar 
> Vorschläge eingebaut. Wünscheswert wäre es deshalb wenn die Diskussion 
> deshalb auch an der Stelle im Wiki weiterläuft.
>
> Was ich dort noch nicht klar formuliert habe.
>
> 1) Modellflieger brauchen eine  Info darüberwie das betreten dort 
> geregelt ist. Also in sofern ob der Platz von einer Firma (idR 
> Flugplätze), Verein, IG oder privat betrieben wird also unter welchen 
> Voraussetzungen man dort fliegen darf.
>   
Lässt sich gegebenfalls über einen Link zur Webseite des Betreibers lösen.
Oft gibt es eine superstreng gefasste Platzordnung um rechtlich 
wasserdicht zu sein was dann vor
Ort aber bei weitem nicht "so heiss gegessen wird"... Da hilft nur 
hinfahren und mit den Leuten reden.
> 2) Sowie eine Unterscheidungmöglichkeit zwischen "Modellflugplätzen" und 
> "Hangfluggeländen". Es nutzt nichts idR  nichts wenn jemand mit seinem 
> für Hangflug augelegtem Segler auf einem platten landebahn steht. Wo 
>   
Das sollte sich meistens auch mit einem Blick auf das Höhenmodell der 
Gegend klären lassen.
> 3) Eine info zur beschaffenheit der oberfläche der Landezone. Es gibt 
> EPP Modelle ("sowas wie styropor") die man auch auf steinen ohne 
> probleme runterhauen kann. aber eben auch Carbonmodelle die dafür eben 
> nicht geeignet sind
>   
Der eigentliche Streitpunkt an der  Diskussion ist ob für die 
Start-Landebahn eines Modellflugplatzes ein von der bemannten
Luftfahrt abweichender Grundtag genommen werden soll und weitergehenden 
ob generell nur für die Verkehrsfliegerei aeroway=runway verwendet 
werden darf.

Dass darüber hinaus für die Modellfliegerei noch sehr viel mehr 
Informationen getaggt werden können ist eigentlich ein anderes Thema -  
sollte aber  natürlich
auch diskutiert und  schematisiert  werden.

Gruss
Garry




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de