[Talk-de] Server

Mirko Küster webmaster at ts-eastrail.de
Mi Sep 23 17:49:31 UTC 2009


> Die von *mir* eingegebenen Grenzen benutzen dort, wo sie z.B. mit einem 
> Flusslauf identisch sind, die Nodes des Flusslaufs mit.


Dahin komme ich ja nicht, ich pflege die Grenzen die ich auch selber in die 
DB gelegt habe und entsprechend kenne. Fluss haben wir hier auch als Grenze, 
allerdings ist dort mehr oder minder der Damm die Grenze und das wechselt 
sich ab. Das Stück Flutkanal gehört im ganzen immer zur einen oder anderen 
Seite. Des weiteren halte ich null vom Wege Stapeln. Es gibt nichts 
schlimeres wie die Grenze zweier Landnutzungen und obendrauf noch ein Weg. 
Macht sich wunderbar wenn man den Weg dann z.B. wegen einer Relation 
aufteilen muss. Momentan reiße ich Wanderwege im Dutzend runter. Weiter 
südlich hat das einer genau so umgesetzt. Mir grauts schon vor dem Tag wo 
ich in dieses Gebiet komme.

> Ich weiss - aber das ist ja fuer Dich dann ziemlich laestig. Die Datenbank 
> kannst Du damit nicht ruinieren, das stimmt - wohl aber koenntest Du den 
> Node wild in der Gegend verschieben, ohne zu merken, dass er an dieser 
> Stelle auch noch von (beispielsweise, im Falle der Railways) einer Strasse 
> mitbenutzt wird.


Nicht im geringsten. Ich hole mir einmal meinetwegen 100 km ab und gucke 
dann schnell in der Karte wo sich was berührt, lade dann punktuell die 10 
oder 100 m² mit JOSM nach. Geht schneller, die Datenmenge bleibt 
überschaubar und damit JOSM stabil. Lade das ganze mal full mit JOSM. Dauert 
ewig und am Ende hast du Standbild.

Gruß
Mirko 





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de