[Talk-de] Bundeswehr mappen?

Martin Simon grenzdebil at gmail.com
Fr Dez 3 12:23:01 UTC 2010


Am 3. Dezember 2010 13:00 schrieb Latze <Latze98 at gmx.net>:
> Hallo Liste,
>
> hat schon jemand Erfahrungen mit der Bundeswehr gemacht? Ich könnte hier mit
> Bing-Bildern die Gebäude und Straßen von einem Luftwaffenstützpunkt mappen.
> Ich frag mich, ob ich das einfach so machen soll oder ob ich lieber erst mit
> der Bundeswehr, der Lustwaffe oder dem Stützpunkt Kontakt aufnehmen soll.
> Ist ja immer wieder die Frage, wie die auf sowas reagieren.

Moin!

Ich würd's einfach machen. solange du nicht bei denen einbrichst und
nur Quellen nutzt, die öffentlich verfügbar sind, kann eigentlich
niemand etwas sagen. In meiner Gegend sind das BMVg, einige Kasernen
und ein großes Munitionsdepot gemappt, zudem habe ich auch schon
gps-Spuren innerhalb solcher Gelände gesehen, es scheint also auch den
ein oder anderen mappenden Soldaten oder BW-Angestellten zu geben.

Zudem kann die Information über eingezäunte oder nicht eingezäunte,
aber dennoch gesperrte militärische Gebiete auf der Karte sehr
nützlich sein, wenn man draußen unterwegs ist. Auf meiner Garmin-Karte
stelle ich z.B. Kasernengelände, Übungsplätze und dergleichen mit
einer roten Schraffur dar und kann mich so rechtzeitig darauf
einstellen, das Gebiet zu meiden. :-)
(wie im übrigen auch Kläranlagen, Bahngelände, Flugplatzgelände etc
sowie explizit als gesperrt getaggte Gebiete)

Gruß,

Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de