[Talk-de] Wahlen zum OSMF Board

Lars Francke lars.francke at gmail.com
Fr Jul 2 01:48:47 UTC 2010


Hallo zusammen,

wie einige von euch vielleicht mitbekommen haben werden bei der State
of the Map am 11. Juli drei neue Mitglieder für das Board der
OpenStreetMap Foundation gewählt. Ich habe entschlossen mich dort
aufzustellen[1], da mit Ulf Möller das letzte deutsche Mitglied im
Board ausscheiden wird und ich denke, dass wir als große Community
eine Vertretung gebrauchen können. Außerdem habe ich viel Spaß mit
OSM, habe die Zeit mich zu engagieren und weiß von vielen Dingen, die
angepackt werden könnten und müssen - wie vermutlich jeder hier - und
denke es gibt noch viel mehr von denen ich bisher nichts weiß.

Also ein paar Worte von und zu mir:
Ich bin OSM-Mitglied seit Ende 2008 und habe wie viele andere damit
begonnen meine Heimatstadt zu mappen. Ich habe dann relativ schnell
erkannt was mir an OSM fehlt: Ein besseres Tagwatch. Das führte zu
OSMdoc.com welches ein paar von euch vielleicht kennen (und was seit
Monaten auf neue Daten wartet). Mein Interesse an mehr Daten zur
Analyse führte dann dazu, dass ich das Tool geschrieben habe mit dem
die komplette OSM-History veröffentlicht wird. Analog dazu habe ich
ein Tool geschrieben welches alle GPS-Tracks exportiert. Die ganze
Zeit war ich mehr oder weniger aktiv am mappen und auch in den
Mailinglisten und im IRC bin ich aktiv wo ich kann. Abgesehen von OSM
bin ich als Programmierer beschäftigt und zur Zeit leider nicht in
einem Job, der irgendwas mit OSM zu tun hat. Ich habe dieses Jahr
einige andere OSMler getroffen und aus den Gesprächen ist doch
ersichtlich geworden, dass es einiges für OSM zu tun gibt und es
keinen Grund dagegen gibt warum ich nicht helfen könnte :)


Mein kleines Statement zu OSM

OSM ist ein großartiges Projekt, wir sind eines von sehr wenigen
Projekten im Internet bei denen es darum geht eine offene "Datenbasis"
zu schaffen von daher betreten wir in vielen Gebieten (die Lizenz sei
als Beispiel genannt) Neuland und haben eine gewisse Pionierrolle. Das
bringt aber auch gleichzeitig die uns allen bekannten Probleme mit
sich: Jeder hat andere Ziele mit OSM und jeder hat andere Gründe an
OSM mitzuarbeiten. Aber in meinen Augen haben wir das Problem, dass
wir für Einsteiger nicht die leichteste Community sind. Einsteiger
bezieht sich hier wieder auf viele verschiedene Gruppen: Einfache
Besucher von openstreetmap.org genauso wie Mapper und interessierte
Unternehmen. Wir müssen probieren es allen einfacher zu machen.
Gleichzeitig läuft doch vieles auch jetzt schon richtig, von daher
sollten wir vorsichtig sein was wir ändern.

Also was sollte man konkret anpacken?
Wir brauchen eine bessere Kommunikation. An vielen Fronten. Von der
OSMF zu den OSM Usern, von Mappern untereinander, Feedbackmechanismen
für interessierte Laien, Ansprechpartner für die Medien und Firmen und
Universitäten, die an Sponsoring oder ähnlichem interessiert sind. Ich
würde probieren zumindest ein Teil dieser Arbeit - idealerweise in
Deutschland - zu machen.

Auch gibt es viele viele gute Ideen für Projekte mit OSM-Daten. Viele
Ideen tauchen immer wieder auf, einige sind schon umgesetzt. Wir
sollten dies besser unterstützen. Die freien Dev-Server, die es gibt
sind zu großen Teilen ausgelastet und wir brauchen mehr Ressourcen.
Was ich also gerne sehen würde wäre das Einsammeln von Spenden
jeglicher Art von Firmen und Privatpersonen um solche Ressourcen
anzuschaffen und zu betreiben. Dies ist eine Arbeit, die zumindest in
Deutschland noch niemand professionell macht und die auch gar nicht so
einfach ist.
Gleichzeitig sollte die Zusammenarbeit der OSM-Entwickler
untereinander verbessert werden. Es gibt hier viele Stellen an denen
eine Kooperation Sinn machen würde wo zur Zeit alleine vor sich
hingebastelt wird.
Während diese Projekte nichts mit der eigentlichen Grundfunktion von
OSM zu tun haben so sind viele von Ihnen doch sehr wichtig für OSM, da
sie an vielen Stellen als Aushängeschild dienen. Man denke an die
Garmin Karten oder die ÖPNV-Karte. Von daher sollten wir den
Entwicklern hier alle Unterstützung geben, die wir können.

Wenn man sich die Meeting Minutes anguckt sieht man viele offene
Themen und ich bin mir sicher ich finde einige zu denen ich beisteuern
kann.


Meine Stellung zur Lizenz

Ich persönlich stelle alle meine Edits soweit es geht in die Public
Domain bzw. unter eine Lizenz, die die gleichen Freiheiten erlaubt.
Das wäre für mich auch die Wunschlizenz für OSM aber ich unterstütze
dennoch die Änderung zur ODbL, da sie uns eine sicherere Basis schafft
als die aktuelle Lizenz; trotz der noch offenen Fragen. Ich hoffe
dennoch, dass ein Wechsel zu PD zumindest evaluiert wird.

Ich freue mich über jede Stimme, stehe auch gerne per E-Mail Rede und
Antwort und werde auch von Freitag bis Sonntag auf der SotM sein.

Viele Grüße,
Lars

[1] http://wiki.openstreetmap.org/wiki/Foundation/AGM10/Election_to_Board




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de