[Talk-de] Wo ist das *.osm Format beschrieben

Florian Gross usenet-spam-genausogueltig at grossing.de
Sa Jul 10 13:20:48 UTC 2010


Schlauchboot glaubte zu wissen:
> Am Mittwoch, 7. Juli 2010 23:12:03 schrieb Frederik Ramm:
>> Eine weitere Formalisierung ist aber nicht sinnvoll, denn dann denken
>> die Programmierer immer, wenn sie sich nur ans Schema halten, ist alles
>> korrekt, und in Wahrheit kann auf Serverseite jederzeit was dazuerfunden
>> werden ;)
>
> Das sehe ich nicht so. Der Datenproduzent (Server) könnte z.B. für die 
> Spezifikation verantwortlich sein, und er müßte sich exakt an seine eigene 
> Spezifikation halten. Ändert er was, muß er eine neue Version der 
> Spezifikation veröffentlichen. So eine Versionsänderung kann dann 
> abwärtskompatibel sein, oder auch nicht. Alle Nutzer wissen dann aber immer 
> genau, woran sie sind. Damit könnte man auch ein Verfahren verbinden, wie 
> nicht kompatible Änderungen einzuführen wären.

Du möchtest einen oder mehrere Personen bezahlen, die sich darum
kümmern?

Vielleicht liege ich falsch (man möge mich dann korrigieren), aber
meines Wissen bringen zumindest die allermeisten ihr Wissen in
ihrer Freizeit ein.

Du kannst bei den Beteiligten eine Diskussion anstoßen, mußt aber
damit rechnen, daß die von deiner Idee nicht begeistert sind und
sich sperren.

Und dann bleiben mehrere Möglichkeiten:

- dir sind die Spezifikationen so wichtig, daß du dich wegen deren
  (Quasi-)  Nichtvorhandensein zurückziehst
- du nimmst es hin
- du kümmerst dich selber um die Server und das ganze drumherum (mit
  anderen zusammen, die das so machen wollen und können)

Mehr fällt mir grad nicht ein.

Bisher funktioniert es gut und ich wüßte nicht, warum sich das
ändern sollte.

OSM ist keine Firma.

flo
-- 
Führst Du wieder Deine intellektuellen Defizite Gassi?
Verlauf Dich einfach und find' nicht zurück, dann ist allen geholfen.
                                [Rainer Blankenagel zu Michael Enezian in dang]





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de