[Talk-de] unechte Einbahnstraße

Heiko Jacobs heiko.jacobs at gmx.de
Mi Jul 14 12:13:03 UTC 2010


M∡rtin Koppenhoefer schrieb:
> Am 13. Juli 2010 19:06 schrieb steffterra <steffterra at me.com>:
>> 2. Da der Knoten aber (z.B. im Mindest-Falle einer T-Kreuzung) auch Teil eines weiteren ways ist,
> 
> -1

auch -1

> der entsprechende Knoten ist da, wo das Schild ist, das ist nie die
> Mitte einer Kreuzung. Das sieht vielleicht ein bisschen nach
> Erbsenzählerei aus, aber man darf bis zum Schild durchaus fahren. Auch
> wenn das "ganz am Anfang" steht, so ist doch noch das Stück von der
> Mitte der Querstraße bis zum Schild nicht betroffen.

Erzähl das bitte auch denen, die barrier=bollard & Konsorten auf
die Kreuzung setzen, wo sie nur den einmündenden Weg meinen ;-)

Apropos:

barrier=traffic_sign
vehicle:forward=no
vehicle:backward=yes

wäre auch noch eine Alternative.

Werden *:forward/backward irgendwo ausgewertet an Knoten und ways?
Sinnvoll wär's auch generell, da so manches Verbot nur in eine Richtung
ausgeschildert ist. Anlieger frei nur an einem Ende hatte ich mal
in Hessen. Zum Glück war an dem Ende eine Mittelinsel, also war
die Lösung mit zwei kurzen EInbahnstraßen, eine mit destination,
naheliegend ...

Und Drehkreuze aus umzäuntem Gelände bräuchten foot:forward=no,
da oneway zu Recht als nur für Fahrzeuge interpretiert wird ...

Ich finde ja die Stummel-Einbahnstraße aber immer noch die einfachste
zu mappende und am bestenkompatibelste Lösung zu existierenden Anwendungen

Gruß Mueck





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de