[Talk-de] Einfahrtverbot durch turn_restriction-Relationen abbilden (war: unechte Einbahnstraße )

steffterra steffterra at me.com
Do Jul 15 16:23:57 UTC 2010


Hi,

Kommt es nicht auf das Schild an, für welche Bereiche es gilt? Das regelt doch die StVO. Z.B. Ein Abbiegeverbotsschild gilt nicht erst ab dem Punkt wo es steht, man darf auch direkt danach und direkt davor nicht in die Straße abbiegen, die es verbietet.
Bei einem Höchstgeschwindigkeitsschild ist es so, dass bei Erreichen des Schildes und bis zur nächsten Änderung/Aufhebung diese Höchstgeschwindigkeit für der gesamte Way gilt. Bei einem Vorfahrtstraße-Schild ist es ebenso. Deshalb sind diese _Eigenschaften_ des way wunderbar auf dem way selbst als Tag integrierbar. 

Bei unserem Thema "Einfahrverbot" ist es aber anders:

Hier schreibt das Schild Nr. 267 (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/e/ee/Zeichen_267.svg) eine Regel vor - das Einfahrsverbot - und ändert _nicht_ die Eigenschaft eines ways, wie das z.B. im Falle der Geschwindigkeitsbegrenzung der Fall wäre und dann am way selbst zu taggen wäre.

Das Einfahrverbot gilt ab dem Schild. Bis zum Schild darf man fahren, sofern bis zum Schild eine Straße der gleichen Richtung vorhanden ist. Das Schild steht also exakt bei Beginn der Straße. Und wenn es erst weiter hinten gilt, dann steht es erst dort oder es gibt ein Zusatzschild dass angibt "in 50m" und dort wird es dann ohne Zusatzschild wiederholt. 

Also. Wieso diskutieren wir hier, wo nach einer Kreuzung die Straße (in die man nicht hineinfahren darf) anfängt? Man darf bis zum Schild fahren. Punkt. Wenn das Schild nun 3 Meter in einer Straße drin steht, dann kann man das auch mit einem node in 3 Meter Abstand abbilden. Dann ist es IMHO legitim, eine restriction-Relation von (from) dem way mit den 3 Metern über (via) dem node, wo das Schild steht zu dem way dahinter (to) zu erstellen, die als Wert "no_straight_on" enthält. Der Node gibt an - ab wann das Einfahrverbot auf der Straße gilt, nämlich für den "to"-way ab dem node und das ist nunmal ab da, wo das Schild steht.

Wenn die Einfahrt schon bei Beginn der Einmündung verboten ist, und nicht erst 3 Meter dahinter (das Schild steht dann am rechten Fahrbahnrand der sich kreuzenden Straße und nicht 3 Meter in der "Verbotsstraße"), dann ist das "from" an jedem der drei anderen ways der (normalen Kreuzung zweier Straßen), das "via" am Kreuzungspunkt und das "to" am way, in den man nicht hineinfahren darf, mit drei trun_restriction-Relationen abzubilden. Ob der node nun die Mitte der Kreuzung darstellt (was geographisch gecodemäßig natürlich so sein sollte, der way sollte auch auf der geographischen Mitte der Straße liegen und nicht daneben), oder nicht, ist für _diese_ Diskussion unerheblich, da  _eine Regel_ für jede Richtung der Kreuzung, aus der man kommt für die "to"-Straße, abgebildet wird und nicht wo das Schild steht, denn das Einfahrverbot _aus_ diesen Richtungen gilt für die gesamte "to"-Straße und die fängt am Kreuzungsnode an.

Fazit: 
____

turn_restriction-Relationen bilden das Einfahrverbot ausreichend ab. Es ist ja nichts anderes, als ein Abbiegeverbot in diese Straße, egal aus welcher Richtung einer Kreuzung (no_right_turn, no_left_turn, no_straight_on)  man kommt und egal, ob es mitten auf einer einzelnen Straße ist (only_steight_on), oder wo auch immer. Für alle Richtungen aus der man kommt gibt es Relationen, auch für die gerade-Aus-Richtung, die das Einfahrverbot ausreichend abbilden.

Ein kurzes Stück oneway (egal wie kurz oder lang) ist einfach falsches Tagging, da hier die _Eigenschaft_ eines way falsch getaggt wird und eine falsche Regel abgebildet wird. Den auf oneways, darf man innerhalb des ways nur in einer Richtung fahren. Hinter dem Einfahrtverbotsschild darf man aber in jeder Richtung fahren. Bei Relationen wird die Eigenschaft von ways nicht verändert (was ja auch das Einfahrtverbotsschild nicht macht!), sondern es wird eine Verkehrsregel abgebildet, die das Einfahrtverbotsschild beschreibt.

Das Fazit noch weiter heruntergebrochen:
_________________________________

Regelabbildung -> turn_restriction-Relationen
Eigenschaften eines way ändern -> tagging am way

Einbahnstraße = _Eigenschaft_ eines way: hier darf nur in einer Richtung gefahren werden -> tagging "oneway" am way.
Einfahrverbot = _Regel_, die für Elemente der Kreuzung gilt, da es auch beschreibt, aus (from) welcher Richtung es gilt und in (to) welche Richtung es gilt und ab wo (via) es gilt  -> turn_restriction-Relationen

Gleichzeitig darf man die ways benutzen, wie sie getaggt sind (Geschwindigkeit, oneway, mit Radweg, Parking_lane, etc.), nur wie man sich vom einen way zum anderen bewegen soll, ist durch die Regel die dafür gilt festgelegt und durch die Relationen abgebildet.


Noch etwas: Wenn das Einfahrverbotsschild am Ende einer echten Einbahnstraße steht (am anderen Ende ist das Einbahnstraßenschild) dann ist es nciht nötig dieses Einfahrtverbot durch relationen abzubilden, das die _Eigenschaft des way_ (oneway=yes) die Regeln impliziert.

Grüße, steffterra



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de