[Talk-de] Lizenzwechsel-Bauchscmerzen

Stefan Schwan stefan.schwan at googlemail.com
Do Jul 15 20:30:38 UTC 2010


Hallo!

Am 15. Juli 2010 16:15 schrieb Stefan Dettenhofer (StefanDausR)
<osm at dentro.info>:
> Heiko Jacobs schrieb:
>>
>> Nach kurzem Blick in die Wikipedia hätten D-A-CH und USA kein Problem
>> mit Löschungen von Einzelobjekten, die Englände rund Kanadier
>> (und evtl. andere Länder mit Anlehnung an englisches Recht) aber
>> schon, weil man da auch Rechte am Einzelobjekt zu haben scheint.
>> Das zeigt aber auch, wie unsinnig eine global einheitliche
>> Vorgehensweise bei Einzelobjekten ist.
>> Und in das Urheberrecht JEDES Landes kann man sich aber wiederum
>> vermutlich auch nicht einarbeiten, so dass es irgendwo auf der Welt
>> immer zu Problemen kommen könnte, egal was man (nicht) macht.
>> Das wiederum spräche für eine globale Vorgehensweise, aber nach der
>> Devise: alles behalten, Augen zu und durch ...
>>
> Welches Urheberrecht findet denn Anwendung, wenn z.B. ein englischer Mapper
> in Deutschland etwas einträgt, oder umgekehrt ich in Kanada etwas verändere?
> Oder ich mich im Ausland befinde und von dort aus was mappe?
> Weiß man überhaupt, welcher Mapper aus welchem Land kommt und welches Recht
> für welchen Mapper gilt?

Die Datenbank ist in England, im Zweifel wird also immer deren Recht
gelten - egal von wo aus, und egal in welchem Teil der Welt editiert
wird.
Löschungen sind aber eigentlich nie ein Problem - es wurde ja niemals
jemand versprochen das Beiträge für alle Zeit behalten werden. Es ist
ja nicht so, dass man ein Recht darauf hätte, das die eigenen Daten
von OSM verbreitet werden. Umgekehrt wird ein Schuh daraus:
Die Mapper erteilen der OSMF das Recht, die Daten unter CC-by-SA zu
verbreiten - ob die OSMF dieses Recht auch ausübt oder aus egal
welchen Gründen darauf verzichtet, bleibt ihr überlassen.

Gruss,
Stefan




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de