[Talk-de] Zum 1000. mal - Hausnummern und Straßennamen?

Nils Faerber nils.faerber at kernelconcepts.de
Fr Jul 16 13:44:39 UTC 2010


Sven Geggus wrote:
> Tobias Knerr <osm at tobias-knerr.de> wrote:
>> Vor allem hat die Relation ja keinen praktischen Vorteil! Sie ist, je
>> nach Software, sogar umständlicher auszuwerten; sie verteilt die
>> History-Information einer Adresse auf unterschiedliche Objekte (das
>> Haus, die Relation und den Way); sie erhöht gerade bei langen Straßen
>> die Wahrscheinlichkeit von Bearbeitungskonflikten; sie vergrößert den
>> Unterschied zu anderen Ausprägungen von Adressen (nicht alles basiert
>> auf Straßennamen, es gibt z.B. auch Block-bezogene Adressen); ...
> +1

OK, gute Gründe dagegen, danke!

>> Die associatedStreet-Relation ist einer der Fälle, wo man sich und
>> anderen mit abstrakten Prinzipien ("Redundanzvermeidung"), die bei
>> näherer Betrachtung in dem jeweiligen Anwendungsfall gar nicht von
>> Belang sind, das Leben nur unnötig schwer macht.
>> Meine Meinung jedenfalls.
> Das war übrigens einer der Gründe weshalb wir uns damals beim
> Hausnummernworkshop eher gegen die Relation entschieden haben.

Oh, sowas gab's mal?
Gibt es dazu vielleicht soewtas wie ein Ergebnisprotokoll, damit Leute
wie ich das nachlesen (und finden) können?

> Der OSM Inspektor berücksichtigt diese jedenfalls auch nicht.

OK, das ist nun wieder kein Grund, den könnte man fixen ;)

> Sven
Viele Grüße
  nils

-- 
kernel concepts GbR        Tel: +49-271-771091-12
Sieghuetter Hauptweg 48
D-57072 Siegen             Mob: +49-176-21024535
http://www.kernelconcepts.de





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de