[Talk-de] Lizenzwechsel

Dirk-Lüder Kreie osm-list at deelkar.net
Fr Jul 16 17:17:32 UTC 2010


Am 16.07.2010 17:33, schrieb Heiko Jacobs:
> Frederik Ramm schrieb:
>> Damit machst Du die Angst vor Datenverlust zu einer selbsterfuellenden
>> Prophezeiung.
> 
> Nein, der Datenverlust bei Lizenzwechsel ist bereits beschlossen.
> 
> Die bisher dokumentierte Vorgehensweise wird IMMER zu Datenverlust führen,
> schon weil von nicht mehr erreichbaren Mappern kein Ja kommen kann
> und es auch sicher genug Unterförster gibt, die aus nicht rationalen
> Gründen aktiv Nein sagen ...
> 
> Datenverlust ist also unvermeidbar bei Lizenzwechsel angesichts der
> derzeit aktuellen Vorgehensweise. Von daher ...

Dir ist aber schon klar, dass das Projekt immer noch rasant wächst, und
im Prinzip die gesamte geleistete Arbeit des Projektes in ca. einem Jahr
wieder neu gemacht werden könnte, was das Know-How und die Anzahl der
Mapper angeht? Selbst, wenn ein großer Teil abspringt?
(630M Nodes insgesamt, 1,8M Nodes pro Tag pro 250000 User,
exponentielles Wachstum mit Verdoppelung alle 6 Monate).

> Der Datenbestand ist relevant für die Frage, ob ich noch weiter
> mitmachen will. Bei zerfledderten Daten oder auch bei einem Fork
> ist das Projekt für mich gestorben.
> Die einzige Möglichkeit, die ich zum Gegensteuern habe, ist "Decline"
> klicken.
>
> Dummerweise wurde die Frage, ob ich will, dass das Gesamtprojekt die
> Lizenz wechseln soll, mit dem Schicksal meiner Daten verknüpft.

Nein. Deine Daten bleiben drin, wenn du "ja" zur Lizenz sagst. Alles
andere sind nicht deine Daten.

> Man hat einen Weg gewählt, bei dem auf jeden Fall Daten verschwinden,
> dem kann ich nicht zustimmen, auch später nicht.

Das Daten verschwinden, ist nicht schlimm, dass einzelne Mapper
verschwinden, auch nicht. Beides ist schade, aber ersetzbar.

Mapper sind keine einzigartigen Genies oder Künstler, auch wenn es
sicher bessere und schlechtere gibt. Bremen ist auch fast fertig
geworden, obwohl ich eine Zeitlang sehr viel kürzer treten musste, und
ich bin froh deswegen. Aber ich maße mir nicht an, das Nonplusultra an
Mapper zu sein.

> Frederik Ramm schrieb:
> 
>> Als *Mapper* kann ich mir vorstellen, dass ich sogar einen gewissen
>> Spass daran haben werde, die Luecken zu schliessen, die moeglicherweise
>> durch den Lizenzwechsel entstanden sind.
> 
> Sorry, aber das ist absoluter Quark

Sorry, aber du schreibst hier den Quark.
Natürlich macht es Spaß, Lücken zu füllen. Dafür machen wir das hier doch?
Und ob ein Land (Litauen IIRC) gelöscht werden muss, weil die
Datenquelle unrechtmäßig war, oder weil eben keine Lizenz mehr besteht
(Weil der User entweder nicht zugestimmt hat, die ODbL anzunehmen, oder
nicht mehr erreichbar ist), ist dabei doch egal. Zugegebenermaßen ist
ein Datenverlust ärgerlich, aber nicht tödlich für das Projekt.

Wenn dir der Datenbestand so am Herzen liegt, das Projekt unter ODbL
aber egal ist, stimmst du konsequenterweise der Lizenz (nachträglich)
zu, und verlässt das Projekt danach.

Alles andere fühlt sich zu sehr nach Trotzreaktion an.

-- 

Dirk-Lüder "Deelkar" Kreie
Bremen - 53.0901°N 8.7868°E

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 262 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20100716/79249dca/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de