[Talk-de] Lizenzwechsel-Bauchscmerzen

Dirk-Lüder Kreie osm-list at deelkar.net
Sa Jul 17 08:20:28 UTC 2010


Am 16.07.2010 20:01, schrieb Manuel Reimer:
> Dirk-Lüder Kreie wrote:
> [Nur nehmen, nichts zurückgeben]
>> Und was wäre daran so schlimm? OSM schadet das doch nicht?
> 
> Es bringt aber auch keinen Vorteil. Letztlich gewinnt hier nur der
> Unternehmer, der dadurch nur zeigt, dass er das zugrundeliegende Konzept
> nicht versteht. Das hätte er nur dann verstanden, wenn er ganz
> selbstverständlich seine Daten auch freigeben würde. Das das nicht immer
> gemacht wird, habe ich ja an heutzutage schon anzutreffenden Beispielen
> gezeigt.
>
> Es stört einen einfach, wenn man tagein, tagaus Software schreibt, unter
> dem Ziel für XY eine freie Alternative zu schaffen, und dann irgendwer
> daherkommt, sich das Programm krallt, einige Änderungen dazuschreibt,
> dicke Kohle damit macht und auf Bitte, seine Änderungen wieder
> freizugeben, nur darauf hinweist, dass ihn keiner dazu zwingen kann.
> Würde mir das genau so passieren, dann wäre ich ganz zu Recht ziemlich
> sauer. Würde mir aber nicht passieren, da ich "meine" Projekte GPLv3
> lizenziere und bei PD-Projekten üblicherweise nicht mithelfe. Ich sehe
> es doch garnicht ein, meine Freizeit für freie Software zu investieren,
> aber die Option für einen Unternehmer zu lassen, meine Arbeit doch
> Closed Source weiterzuvertreiben.

Ich kann dich sehr gut verstehen, und was Software angeht, halte ich es
meist genau so, aber eine Software ist nicht so ohne weiteres mit
Kartendaten zu vergleichen. Kartendaten müssen ständig aktualisiert und
gepflegt werden.

> Ich finde es einfach fair, über die Lizenz wenigstens eine kleine
> Gegenleistung, die wirklich keinem weh tut (Quelle angeben, Änderungen
> wieder hochladen oder direkt in der OSM-DB pflegen) von denen
> einzufordern, die die Daten nutzen wollen. Wenn es, wie der eine oder
> andere schon behauptet hat, für Unternehmen wirklich selbstverständlich
> ist, die Daten wieder zurückzuführen, dann stören sie sich sicher auch
> nicht an der ODbL-Lizenz.

Es gibt auch mit der ODbL Wege neue Daten nicht in OSM zurückzuführen.
Es wird zwar ein ziemlicher Eiertanz, aber möglich ist es.

> Ob die ODbL Lizenz optimal ist, ist eine andere Frage. Ja, sie könnte
> kürzer gehalten werden. "Änderungen musst du zurückgeben, Quelle musst
> du nennen" kann man sicher auch kürzer darlegen.

Der Teufel steckt, wie man so schön sagt, im Detail.

>> Nein, denn Kartendaten machen nur Sinn, wenn sie aktuell sind. Und
>> *kein* Anbieter der Welt hat eine so große und stark wachsende
>> Arbeitsbasis. OSM ist schlicht nicht einholbar, und deswegen ist es
>> egal, ob CC0/PD oder restriktive Lizenz, die beste Quelle für Geodaten
>> wird OSM sein.
> 
> Das sag mal den Mappern auf dem Land. Dort geht es sehr langsam voran.
> Die Feldwege um unser Dorf sind alle von mir. Genau hier kann eine
> passende Lizenz Abhilfe schaffen. Wenn ein Unternehmen ein Gebiet ganz
> genau braucht, dann schickt es halt Mapper auf seine Kosten raus, muss
> aber die Daten dann, dank OSDbL, wieder der OSM bereitstellen. Wenn er
> letzteres nicht will, dann muss er wohl oder übel auf andere Kartendaten
> setzen, die ihn aber sicher teurer kommen.
> 
> Unternehmer rechnen und wenn sich eine Mitarbeit an OSM eher rechnet,
> dann wird diese Lösung einer proprietären Karte vorgezogen.

Also für mich sieht das Szenario so aus:

Kommerzieller Datennutzer, holt sich OSM-CC0, pflegt seine eigenen Daten
dazu (sehr aufwändig, denn für funktionierende Topologie muss einiges an
Handarbeit da hineingesteckt werden)

OSM entwickelt sich weiter, die proprietären (gemischten) Daten veralten...
Jetzt hat der Datennutzer nur vier Optionen:
- Karte veralten lassen
- Das Spiel von vorn beginnen (Aufwand!)
- Seine Änderungen OSM zur Verfügung stellen und direkt die Updates u.U.
  Minutenaktuell aus den OSM-replicate-diffs in seine Karte bringen.
- Auf eine andere Datenquelle wechseln

Wenn der Unternehmer wirklich rechnet wird es wohl Option 3 oder 4 werden...

Bei keiner Option verliert OSM wirklich. Entgangene Gewinne bin ich
nicht bereit als Verlust anzusehen.

-- 

Dirk-Lüder "Deelkar" Kreie
Bremen - 53.0901°N 8.7868°E

-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 262 bytes
Beschreibung: OpenPGP digital signature
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20100717/4854e995/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de