[Talk-de] Lizenzwechsel-Bauchscmerzen

Frederik Ramm frederik at remote.org
Sa Jul 17 13:04:27 UTC 2010


Hallo,

Falk Zscheile wrote:
> Mir ist beim bisher geplanten Vorgehen zu viel Glücksspiel dabei --
> habe ich das Glück das Element rechtzeitig aufgespalten zu haben und
> gelte deshalb nach der history als Urheber 

Wie Du selber schon richtig festgestellt hast, ist die History zwar ein 
Indiz fuer Urheberschaft, aber kein Beweis. Wenn Du den Way irgendwan 
aufgesplittet hast, bist Du lt. History zwar der Urheber des zweiten 
Teils, aber wenn der urspruengliche Autor des Ways nun kaeme und sich 
beschwerte, wuerde eine gruendliche Pruefung des Einzelfalls ergeben, 
dass Du nicht der Urheber bist.

Ich bin sicher, dass man im vorliegenden Fall eine pragmatische 
Herangehensweise waehlen wuerde, die durchaus so aussehen koennte, dass 
man sich an der History orientiert, wenn man entscheidet, was eventuell 
nicht in der Datenbank bleiben kann, aber autoritativ ist das nicht.

> oder habe ich das Pech im
> Laufe der Zeit unzählige Verbesserungen an einem Element vorgenommen
> zu haben, aber leider steht in der history vor mir ein Urheber, der
> die neue Lizenz nicht mit trägt womit das Element zur Löschung
> ansteht.

Auch hier gehe ich davon aus, dass es zu einer differenzierten 
Betrachtung kommt - wenn der andere die komplette Geometrie erfasst hat 
und Du "nur" ein oneway dazu gesetzt hast, dann wuerde ich sagen, wenn 
er nicht zustimmt, muss der Way raus. Ist er aber der, der das "oneway" 
gesetzt hat, und Du hast danach noch zig andere Tags gesetzt und die 
Geometrie veraendert, dann wuerde ich sagen, sein Beitrag ist 
vernachlaessigbar.

Das sind aber alles Fragen der konkreten Umsetzung, und diese Fragen 
sollten meines Erachtens nicht mit dem vermischt werden, worum es hier 
eigentlich geht - naemlich ob ODbL die bessere Lizenz fuer das Projekt ist.

Ich gehe davon aus, dass es auch Tools geben wird, um in solchen Faellen 
Informationen zu retten. Also angenommen, Du hast einen Tag an einen Way 
angefuegt, der Way musste aber spaeter entfernt werden, dann ist es 
nicht schwer, diese Information (User XYZ hat an den Way, der so und so 
getaggt war und sich (grob) hier befand, das Tag soundso drangehaengt) 
zu extrahieren und verfuegbar zu machen, eventuell in einem 
OpenStreetBugs-artigen System. Sobald jemand dann die Way-Geometrie neu 
mappt, kann man diese Tags dann an den neuen Way haengen. Das ist alles 
Arbeit, natuerlich, aber es ist auch nichts anderes, als wir bei OSM 
staendig machen mit halbautomatischen Importen, Openstreetbugs, und so 
weiter. Es wird ein paar Monate dauern, bis alles wieder verheilt ist, 
aber ich sehe da nicht die fundamentale Krise.

Bye
Frederik

-- 
Frederik Ramm  ##  eMail frederik at remote.org  ##  N49°00'09" E008°23'33"




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de