[Talk-de] Lizenzwechsel-Bauchscmerzen

Heiko Jacobs heiko.jacobs at gmx.de
Sa Jul 17 14:18:27 UTC 2010


Falk Zscheile schrieb:
> Genau.
> 
> Es geht, denke ich, um den erheblichen zeitlichen Aufwand, den man
> getrieben hat, die Daten in die Datenbank einzupflegen. Für jede
> Radtour brauche ich fast nochmal die gleiche Zeit die Daten
> einzupflegen, auch wenn ich nur bestehende Wege um weitere Tags
> ergänze. Diese ganze Arbeit soll für die Katz gewesen sein, nur weil
> irgendjemand der das Element auch in der Vergangenheit angefasst hat
> auf seinem Urheberrecht besteht und den Lizenzwechsel nicht mit trägt?
> So viel Spaß habe ich am einpflegen von Daten auch nicht, dass
> hunderte Stunden damit erneut zubringen möchte, zumal viele meiner
> Aufzeichnungen mittlerweile gelöscht sind. Das meine Daten im letzten
> CC-by-SA Planetfile weiter drin sind ist insoweit ein sehr schwacher
> Trost!

Hach, ab und zu versteht mich ja doch noch jemand! ;-)

> Mir ist beim bisher geplanten Vorgehen zu viel Glücksspiel dabei --

Eben!

> habe ich das Glück das Element rechtzeitig aufgespalten zu haben und
> gelte deshalb nach der history als Urheber

Den Zahn hat man ns ja gerade gezogen. Auch diese Hoffnung perdú ...

> oder habe ich das Pech im
> Laufe der Zeit unzählige Verbesserungen an einem Element vorgenommen
> zu haben, aber leider steht in der history vor mir ein Urheber, der
> die neue Lizenz nicht mit trägt womit das Element zur Löschung
> ansteht.

Frederik Ramm schrieb:
 > Ich gehe davon aus, dass es auch Tools geben wird, um in solchen Faellen
 > Informationen zu retten. Also angenommen, Du hast einen Tag an einen Way
 > angefuegt, der Way musste aber spaeter entfernt werden, dann ist es
 > nicht schwer, diese Information (User XYZ hat an den Way, der so und so
 > getaggt war und sich (grob) hier befand, das Tag soundso drangehaengt)
 > zu extrahieren und verfuegbar zu machen, eventuell in einem
 > OpenStreetBugs-artigen System. Sobald jemand dann die Way-Geometrie neu
 > mappt, kann man diese Tags dann an den neuen Way haengen. Das ist alles
 > Arbeit, natuerlich, aber es ist auch nichts anderes, als wir bei OSM
 > staendig machen mit halbautomatischen Importen, Openstreetbugs, und so
 > weiter.

&

ant schrieb:
 > Die Frage ist, wie der Datenumzug auf der technischen Seite abläuft (im
 > besten Fall natürlich so, dass keine "in der Luft hängenden"
 > Bearbeitungen unter den Tisch fallen). Ich bin da optimistisch - ich
 > denke, es werden Lösungen gefunden werden, wie solche Bearbeitungen
 > überführt werden können. Vielleicht über eine Art zusätzliches Layer im
 > Editor, das diese problematischen Bearbeitungen enthält und eine
 > einfache, vielleicht automatisierte Rückführung erlaubt.
 > Das wird auch alles nicht von heute auf morgen passieren. Aber ein
 > Projekt mit dieser Dynamik wird das schnell und gut verkraften.

Der Krampf wird ja immer schlimmer, je tiefer man in der Sache bohrt.
Danke nein.

Frederik Ramm schrieb:
 > Das sind aber alles Fragen der konkreten Umsetzung, und diese Fragen
 > sollten meines Erachtens nicht mit dem vermischt werden, worum es hier
 > eigentlich geht - naemlich ob ODbL die bessere Lizenz fuer das Projekt ist.

Egal wie gut die Lizenz sein mag:
Die Vorgehensweise ihrer Einführung disqualifiziert sie leider
in mehrfacher Hinsicht wie schon öfters von mir ausgeführt.

Gruß Mueck





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de