[Talk-de] Vollkommen sinnlose, zerstörerrische Richtungsfunktion in OSM?

steffterra steffterra at me.com
So Jul 18 09:56:11 UTC 2010


Am 18.07.2010 um 07:36 schrieb fx99:

> In der OSM Darstellung müssen die Punkte in einem Weg eine Ordnung haben,
> damit man weiß, wie sie zu verbinden sind.

Warum? Eigentlich benötigt man eine Richtung nur da, wo man eine Richtung benötigt ;-) 

> Dabei gibt es bei einem nicht in
> sich geschlossenen genau zwei Möglichkeiten: A-B-C-D oder D-C-B-A, was dann
> als Richtung bezeichnet wird.

Dort wo nötig, sicher sinnvoll, aber sonst?

> In vielen Fällen ist die Richtung ohne jede Bedeutung,

s.o.

> in manchen Fällen
> (z.B. Flüsse) wird eine sinnvolle Konvention festgelegt.
> Soweit so gut. Was mich jetzt aber stört, ist, dass an eine oft willkürliche
> Richtung entscheidenen Eigenschaften durch forward oder backward gekoppelt
> werden. Dies führt dann zu den oben aufgezählten Problemen. 

Richtig. Es sollte Regeln geben, an denen man sich orientieren kann, in welche Richtung ein way gedreht sein muss, dass backward und forward richtig interpretiert werden können.
Für den destination-Tag bin ich auch auf so ein Problem gestoßen und habe es so "gelöst", dass der way immer in Richtung der bedeutsameren (hierarchisch höher stehenden) Straßenart zeigen sollte. Also im Falle einer residental zu einer secondary hin. 

Vielleicht ist das ein allgemein möglicher Vorschlag?

> Ich hielt es für wesentlich sinnvoller, diese Eigenschaften durch von der
> Richtung des Weges unabhängige, absolut gültige Beschreibungen ergänzt
> werden, wie z.B. Himmelsrichtung oder andere geographische Beschreibungen (
> von A nach B etc. ).

s.o. ich denke an die Richtung hin zum hierarchisch höher wertigen highway-Klassifizierung. (aber nur, wenn der forward-backward-tag überhaupt genutzt wird!) Wenn zwei gleichwertige ways aufeinander stoßen, dann sollte die Richtung _aus_ der Richtung kommen, die weniger bedeutsam ist. (Z.B. wenn eine secondary aus einem Wohnviertel herausführt und auf eine secondary-Bundesstraße führt) Bei der Bundesstraße bin ich mir nicht sicher, ob es wieder relevant ist...

> Damit wären auch die meisten Probleme der unkontrollierten Richtungsumkehr
> verschwunden.

Solange man diese Regeln, wie der way auszurichten ist, kennt udn diese beachtet. Aber so ist es ja immer in OSM.

Grüße, steffterra



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de