[Talk-de] Lizenzwechsel - wer will was

Markus liste12A45q7 at gmx.de
So Jul 18 12:00:10 UTC 2010


Hallo Stefan,

>>>> Kollateralschäden durch Datenverluste
>>
>> Solange das nicht gelöst ist, wäre ein Lizenzwechsel eine grobe
>> Missachtung der Arbeit der Freiwilligen.
>
> Eine noch größere Missachtung wäre es, die Unzulänglichkeiten der
> bisherigen Lizenz einfach zu ignorieren

Eben.
Dafür braucht man:
a) Fallbeispiele für die jeweiligen Lizenz-Szenarien
b) Kennzahlen und eine Kosten/Nutzen-Rechnung

Wenn diese den Benutzern verständlich kommuniziert sind,
kann man sie fragen wie sie es denn gerne hätten.

>> Vorschlag:
>> In die Editoren wird eine Auswahlliste eingebaut:
>> - mein Beitrag ist frei: "Public Domain"
>> - mein Beitrag soll CC-by-SA sein
>> - mein Beitrag soll ODbL sein
>> - ich verstehe die Unterschiede nicht, macht was ihr wollt
>
> Möglichkeit 4 wäre gleich Möglichkeit 1

Nein, es ist ein grosser Unterschied, ob ich das was die "Oberen" wollen 
verstanden habe und mich für "PD" entscheide (oder etwas anderes) - oder 
ob ich nichts veststanden habe und mich deshalb auch nicht mündig für 
etwas entscheiden kann.

> CC-by-SA klappt für unsere Daten nicht

Wieso? es "klappt" doch seit Jahren...

> PD Daten kann man in die ODbL übernehmen...

Ja, auch in /jede/ andere Lizenz - aber sie bleiben trotzdem PD :-)

>> Damit hätte man gleich zwei Dinge erreicht:
>> 1. eine individuelle Attributierung für jede Datenänderung
>> 2. eine kontinuierliche Umfrage, wer denn was will
>
> Man hätte nur eins erreicht - 2 Datensätze: Einen kleineren PD und
> einen größeren unter der ODbL.

Hm - nach einer Umfrage sind 43% für PD.

Und ich vermute, wenn die Frage etwas differenzierter gestell wird,
und unsinnige Koppelfragen aufgedröselt werden,
dann werden sich weitere OSMer für PD entscheiden.

> Zusätzlich hätte man alle Leute die
> CC-by-SA ankreuzen gründlich verarscht.

Irgendwie scheint mir, als sei das ganze Lizenzgedöns der letzten Jahre 
eine einzige "Verarsche". Nicht weil das jemandes Absicht gewesen wäre, 
sondern weil man "die Freie Weltkarte" versucht hat in ein juristisches 
Korsett zu pressen, und dabei auch noch unserer eigenen Eitelkeit 
("meine Daten") dienen wollte. Und weil man uns immer versichert hat, 
das sei "das Beste für uns"...

Ich kann mir schwer vorstellen, dass das neue Korsett besser wäre.
Und der damit verbundene Datenverlust ist durch nichts zu rechtfertigen.

Gruss, Markus




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de