[Talk-de] Der Lizenzwechsel ist real und nicht bloss "angeblich"

Tirkon tirkon33 at yahoo.de
So Jul 25 04:13:11 UTC 2010


Frederik Ramm <frederik at remote.org> wrote:

>> Kurz: der jetzt angedachte Prozess verstößt gegen die aktuell geltende
>> CC-Lizenz.
>
>Vor wenigen Tagen empfahlst Du noch, die CC-Lizenz einfach zu missachten 
>und alle Daten zwangsweise zu relizensieren. Nun das. Man hat den 
>Eindruck, dass Du einfach *irgendwas* finden willst, um den Prozess zu 
>stoeren. Dabei sehe ich nichts Konstruktives; ich sehe keine 
>Verbesserungsvorschlaege; ich sehe nur bremsen, protestieren, schmollen, 
>stoeren, blockieren. Und das nicht mal konsistent, sondern jeden Tag auf 
>eine andere Weise. Ich denke nicht, dass Dich so jemand ernst nimmt.
>
>Ueberleg Dir in Ruhe, was Du erreichen willst; dann ueberlege Dir, ob 
>das auch fuer alle anderen im Projekt gut ist. Wenn Du zu dem Schluss 
>kommst, dass Du etwas willst, was fuer die meisten anderen eher schlecht 
>ist, dann verlasse am besten das Projekt. Wenn Du zu dem Schluss kommst, 
>dass Du etwas willst, was fuer die meisten anderen auch gut ist, dann 
>ueberzeuge die anderen davon und setze Dich konstruktiv dafuer ein.

Leute, Keep Cool und erst mal ein paar Nächte drüber schlafen. 
O.K., ich weiß, dass bei großem Engagement für eine Sache schon mal
die Pferde durchgehen können. Aber bitte, bitte, nicht wegen einer
Diskrepanz in einer Sache von "Projekt verlassen" sprechen. Das ist
genau das, was wir eigentlich mit Hinblick auf ein anderes Internet
Projekt vermeiden wollten.

Sieh es doch mal positiv: Kritisches Hinterfragen aus allen Richtungen
fördert für den Leser der Diskussion ein verbessertes Verständnis von
dem, was der Lizenzwechsel eigentlich bedeutet. Denn Letzteres ist
wohl den Allerwenigsten wirklich klar.

Ich erinnere mich an ein Posting vor einigen Monaten, wo jemand davon
sprach, dass hier in der Mailingliste Alles gemach zuginge und
eigentlich keine schwierigen Themen zu wälzen seien. Nun hat die
Community mit der Lizenzwechseldiskussion ihre erste große
Herausforderung, an der sich die Geister teilweise extrem scheiden.
Lasst uns das ohne "Kollateralschaden" über die Bühne bringen. In zwei
Jahren werden wir mit einem Lächeln auf den Lippen auf unsere damalige
Aufregung zurückblicken.





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de