[Talk-de] Lizenzwechsel-Bauchscmerzen

M∡rtin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
So Jul 25 11:32:43 UTC 2010


Am 22. Juli 2010 09:05 schrieb Frederik Ramm <frederik at remote.org>:
> Ist das realistisch? Wie viele brauchbare Kartendatensaetze gibt es -
> Navteq, Teleatlas, OSM, und sonst? Wenn nun irgendwer mit einem tollen
> Produkt auf den Markt kommt, wie lang dauert es, bis ein eifriger Journalist
> rausgefunden hat, dass die Daten aus OSM stammen muessen und den Hersteller
> drauf anspricht?


es gibt sehr viele Datensätze, nur sind die halt nicht global. Und es
gibt und wird noch viel mehr lokale Anwendungen geben, die ihre Daten
sonst wo her haben können. Für globale Navigationslösungen gebe ich
Dir Recht, da wird zumindest der Insider und Interessierte schnell
herausbekommen, wo das herkommt, aber die ganzen kleinen Anwendungen
hat doch niemand auf dem Schirm.

Wenn dort jeweils OSM genannt werden müsste (ggf. mit dem Hinweis,
dass wir die Daten für jedermann kostenlos zur freien Verwendung
anbieten), dann wäre das eine gute Werbung, die sonst eben nicht
stattfindet. Wer nicht tief in der Materie steckt wird von OSM in
vielen Ländern nichts mitbekommen (Deutschland mal ausgenommen, aber
auch da ist in meinem Bekanntenkreis kaum jemand, der abgesehen über
mich schonmal was von OSM gehört hat).

Je mehr wir wachsen, und je besser die Daten und Abdeckung werden, um
so weniger ist das zugegebenermaßen relevant, aber zum derzeitigen
Stand ist OSM m.E. noch kein Selbstläufer, der auch mit einer
beliebigen Lizenz keine Gefahr läuft, doch noch von einer proprietären
Crowdsource-Lösung geschluckt zu werden (z.B. Facebook könnte auch an
Karten interessiert sein).

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de