[Talk-de] Konzept für die Gruppierung von ways ( ähnlich Linienbündel; Problem von drehenden ways bei =?iso-8859-1?q?_forward/backward?=)

steffterra steffterra at me.com
Sa Jul 31 19:10:38 UTC 2010


Am 31.07.2010 um 13:53 schrieb Guenther Meyer:

> Am Samstag 31 Juli 2010, 09:25:54 schrieb steffterra:
>> Beim Renderer ist es so: der alte Renderer zeigt nur den datenway, da
>> dieser eine Straßenklassifizierung hat. Die Richtungsways werden gar
>> nicht gerendert, da der highway-tag fehlt.
> 
> wenn ich dich richtig verstehe, koennen die zusaetzlichen ways u.a. auch Rad- 
> und Fussgaengerwege sein, getrennte Ein/Ausfaedel- und Abbiegespuren sind 
> genau so moeglich.
> Bisher werden diese ueber ein Highway-Tag gekennzeichnet, willst du dieses 
> auch verwerfen und was neues einfuehren?

Wenn Du mein Eingangsposting noch einmal in Ruhe liest, wird Dir auffallen, dass Radwege, etc. keine eigenen ways bekommen. sie werden einfach am richtigen Richtigungsway getaggt. Das ist einer der Unterscheide zum Linienbündel, das alles aufgedröselt hat. Ich möchte _nur_ die richtugnsabhängigen Tags in eigene ways packen und Fahrspuren auch _nicht generell_ sondern nur da, wo es der Plausibilität und besseren Abbildung der Wirklichkeit _nötig_ ist.

>> Ein neuer Renderer erkennt aber, dass das Fahrspuren sind und zeichnet
>> es entsprechend.

eben, deshalb halte ich das Radwegtagging am auf der Seite des entsprechenden Richtungsway völlig ausreichend. In einem anderen Posting (es dürften 8-10 Postings/Mails vor diesem gewesen sein, schau mal ein wenig durch) habe ich 5 Beispiele verglichen, wie es nach dem jetzigen System und wie nach meinem Modell getaggt würde. Da siehst du den Radweg und andere Dinge entsprechend im Vergleich getaggt.

>>> Es sind halt zwei verschiedene Ansaetze.
>>> Du haengst dich zu sehr an der Richtung auf. Ich versuche
>>> normalerweise erst
>>> mal, Probleme schnell und einfach am Ursprung zu loesen, bevor ich
>>> alles neu
>>> schreibe.
>> 
>> Ich hänge mich nicht zu sehr an der Richtung auf,
> 
> dafuer erwaehnst du das Thema zu oft ;-)


Es _ist_ das Thema ;-) Siehe Betreff.

>> sondern ich versuche
>> mit meinem Modell das Problem mit der Richtung zu beheben.

> das sei dir ja gegoennt. Alles weitere dazu hatte ich bereits geschrieben.

Das war nur die Antwort darauf, warum ich es von richtungsabhängigen Tag abhängig mache. Es ist das Thema, es ist der Hauptgrund (mit allen positiven Nebeneffekten die ich gerne mitnehmen), dass ich mir das Modell überhaupt überlegt habe. Also ist klar, dass ich darauf auch besonders eingehe, oder? Dass ich deshalb die Nebeneffekte (positive und negative gleichermaßen) deshalb noch lange nicht ausser Acht lasse, kann man in meinen Mails dieses Threads nachlesen.

> 
>>>>> Irgendwie musst du die Gruppierung ja in der Datenbank speichern.
>>>>> Das naheliegendste ist da natuerlich eine einfache Relation.
>>>>> Eine andere Moeglichkeit waere, die Information an den mittleren
>>>>> Weg zu
>>>>> taggen (wahrscheinlich sogar die bessere).
>>>> 
>>>> ich dachte an eine ID die durch einen einfachen Algorithmus aus den
>>>> beteiligten ways automatisch errechnet wird. Ist das bei Relationen
>>>> genauso?
>>> 
>>> Das hat nichts miteinander zu tun.
>>> Eine Relation ist ein Basisobjekt genau wie ein Node oder ein Way.
>>> Wie du die nutzt, steht dir im Prinzip total frei.
>>> Es geht hier nur um die technische Abbildung deiner Gruppierung bzw.
>>> ID.
>> 
>> Ja eben, wie errechnet sich denn die ID einer Relation?
>> 
> 
> keine Ahnung. Ich wuerde vermuten, dass die erst von der API beim comitten 
> vergeben wird. Der lokale Editor kann ja nicht wissen, welche IDs frei sind.
> 
> 
>>>>>> Dann mache doch mal einen Vorschlag, wie das auch für Spezialfälle
>>>>>> _dieses Modells_ incl. der Möglichkeit des Fahrspurtaggings (wo
>>>>>> nötig/
>>>>>> sinnvoll), die dieses Model bietet.
>>>>> 
>>>>> wie jetzt, dein Modell?
>>>> 
>>>> Ja meines. Wie wäre mein Modell mit Relationen für alle
>>>> angesprochenen
>>>> Spezialfälle umsetzbar?
>>> 
>>> Ich glaube, da liegt ein Verstaendnisproblem vor:
>>> Das einzige, wozu ich eine Relation benutzt haette, waere die
>>> Abbildung des
>>> Objekts "Gruppe" selbst.
>> 
>> Nein ;-) Ich meinte, Du solltest bitte mal zeigen, wie Du die
>> Spezialfälle der Gruppierung mittels Relationen darstellst. Also die
>> Gruppierungen selbst, nicht das ganze Modell. Du sagtest ja, dass die
>> Gruppierung ncihts anderes als eine Relation wäre.
>> 
> 
> im Sinne von "zusammenfassen von Objekten", also in diesem Falle der Ways.
> Konkret: "Relation XY sagt aus, dass Way 12, Way 34 und Way 56 
> zusammengehoeren und eine 'Gruppe' bilden".
> Verstaendnisproblem.

Müsste sie auch noch aussagen, welcher way welche Rolle hat, oder ergibt sich das aus dem tagging?

Dann könnte man auch sehr einfach eine Brücke in einer Relation zusammenfassen, schließlich ist das ja auch eine Fahrbahn mit unterscheidlichen Elementen. Hmm das ist eine interessante Geschichte. Denn sobald man richtugnsways, datenway, tram und anderes mit auf einer Brücke hat müsste man zunächst die Fahrbahnen ohne Tram zu einer Gruppe zusammenfassen und dann diese Gruppe und die Tram-Line in eine Relation für die Brücke zusammenfassen. 
Da bin ich aber eher dagegen, da es das unnötig verkomplizieren würde. Trams sind oft Fahrbahnbegleitend oder sogar gemeinschaftlich mit einer Fahrspur genutzt. Aus diesem Grund würde ich eine tram-line wie eine Fahrspur in die Gruppe mit aufnehmen. Man kann sie ja auch nciht an einem highway drantaggen, da sie einen eigenen way besitzen muss. Also gerne entweder mit gemeinsamen Knoten einer Fahrspur (wenn sie in der Fahrspur eingelassen ist) ist oder bei baulicher Trennung eben normal neben den highway-spuren.

Sorry für den kleinen Abstecher, aber damit haben wir auch den Spezialfall mit aufgenommen und sogar die Brücke mit reingebracht, die auch wunderbar vom Renderer genutzt werden könnte, dass man nicht immer diese "durchsichten" Brücken hat, wenn sie in einer Brückenrelation erfasst wurden. Diese Brückenrelation ersetzt dann die vorher und danach bestehende Gruppierungs-Relation, falls dort sonst richtungsabhängie Tags nötig wären. (sonst ist ja eine Gruppierung auch nicht nötig)

steffterra



Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de