[Talk-de] htc-Smartphone mit osm

Joerg Fischer osm at jfis.de
Do Sep 2 08:09:44 UTC 2010


Jan Tappenbeck wrote:

> kann einer was zur Verwendung von OSM-Karten auf htc-smartphones
> sagen (schreiben)?

Ich kann ein HTC Desire uneingeschränkt empfehlen. Anwendungen die ich
selber installiert habe:

Skobbler: Die derzeit ausgereifteste Navilösung, eigentlich kein großer
Unterschied zu einem PNA an der Scheibe.  Vernünftige Ansagen, super 3D
Kartendarstellung.  Nachteil: Permanente Datenverbindung nötig, weil die
Kacheln online nachgeladen werden und Routen IIRC auf dem Cloudmade-Server
berechnet werden und nicht im Gerät.

OSMAnd und Andnav2: Weitere Navilösungen, die gegen Skobbler derzeit nicht
so richtig anstinken können.  Aber Konkurrenz ist ja immer gut, da muß man
gucken was sich entwickelt.  Andnav2 scheint bzgl.  Weiterentwicklung
momentan etwas tot zu sein.  Skobbler kostet vermutlich irgendwann Geld
und ist kein OS.

Nachteil aller Navis: Datenverbindung nötig. Navilösungen mit im Gerät
installierten Karten sind momentan keine kostenfreien verfügbar.  Im
Ausland ist das doof.  Zumindest den Weg zum A1-Shop im Ösiland mußte ich
also ohne Navi finden.  *gg* Dann kommt halt eine Prepaidkarte rein.  Auf
dem Rückweg an der Grenze das gleiche Problem.

OSMTracker: Macht genau was der Name sagt. Sehr, sehr komfortables erfassen
möglich, entweder mit Sprachaufzeichnung am POI oder einem
georeferenzierten Foto oder der Festlegung von POI-Eigenschaften via
Klickermenü.

Vespucci: Ein Online-Editor, man kann also erfasste Daten sofort bei OSM
hochladen. Bedienung etwas hakelig, was aber nicht an der Software sondern
am Smartphone-Prinzip mit Fingertouch auf einem dafür zu kleinen Display
liegt. Ich tipper immer daneben. .-)

OSMDroid: Simples "Anguckprogramm" wo man sich gerade herumtreibt. Gut um
zu erkennen wo noch Wege / POI fehlen.

Jenseits von OSM:

GPSies: Android-Client für gpsies.de. Auch nicht schlecht. Bug: Das
Einloggen mit eigenen Accountdaten und sofortigem hochladen ist kaputt.

Google Maps: Das hat natürlich auch was, die Google-Satellitenbilder im
Direktzugriff zu haben. Hat sich diesen Sommer bei Alpenwanderungen
bewährt, weil man aus der Luft sieht wie der Weg so weiter gehen wird. Die
Google-Kartendaten kann man selbstverständlich auch einblenden, aber in
Bezug auf Wander- und Radwege kann Google mit OSM nicht mehr mithalten, wir
sind viel detaillierter und aktueller. Regional natürlich mit
Unterschieden.

Google Navigation: Funktioniert sicher auch. Habe ich noch nicht im Detail
getestet und mit Skobbler so richtig verglichen.  Ich will primär sehen
wohin mich Skobbler routet, was er ansagt und welche Fehler er macht.

Genereller Nachteil (aller Smartphones) ist die erbärmliche Akkulaufzeit. 
Mit eingeschaltetem Display und diversen laufenden Programmen an ist da
schon mal nach 2 oder 3 Stunden die Puste raus.  Ich behelfe mir mit so
einem externen Akkupack, in das 4 AA-Zellen kommen und ein USB-Anschluß zum
Laden dran ist.

Die Genauigkeit des GPS-Empfängers überzeugt mich. Ich habe auch in
Gebäuden in Fensternähe oft einen Fix. Im Direktvergleich mit einem Garmin
Edge 705 ist das Desire empfindlicher, genauer und hat kürzere Fixzeiten.

In der Hoffnung das es auf den Chemnitzer Linuxtagen 2011 wieder einen
OSM-Stand geben wird, ich bring das Teil mit so das die Möglichkeit
zum begrabbeln besteht.

HTH, Jörg

-- 
There are only 10 types of people in the world:
Those who understand binary, and those who don't...
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 198 bytes
Beschreibung: Digital signature
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20100902/821b4fd1/attachment.pgp>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de