[Talk-de] Openstreetmap-Daten für Navigationssysteme der Automobilhersteller?

Wolfgang wolfgang at ivkasogis.de
Do Sep 2 09:23:43 UTC 2010


Hallo,
Am Mittwoch 01 September 2010 12:15:59 schrieb Garry:

> 
> OSM ist noch "etwas" davon entfernt um von einem "guten Navi" sprechen
> zu können wenn ausschliesslich OSM
> darauf läuft. Dafür sind einfach noch die Lücken zu gross und auch gut
> gemappte Gegenden zu unterschiedlich in der Umsetzung.

ich weiß nicht, in welcher Gegend du dich bewegst, aber ich benutze OSM-Karten 
seit ca 1 Jahr nahezu ausschließlich und hatte noch keine ernst zu nehmenden 
Probleme.

Einschränkungen gibt es bei der Adress-Suche, und die Anzeige der erlaubten 
Geschwindigkeit funktioniert nicht. Das wird noch. Alles andere geht, solange 
man sich in D, A oder DK aufhält. Und wenn man aussteigt, haben die 
kommerziellen Karten sowieso schon verloren. Da hat unsere Karte Lücken, die 
anderen Karten aber gar keine bis völlig unzuverlässige Daten.

Wenn in Hinterposemuckel der Dorfangerhinterweg fehlt - so what. Wenn ich Zeit 
habe, ergänze ich ihn sofort. Die Hauptstraßen bis herunter zu tertiary sind 
nahezu perfekt vorhanden. Das gilt so allmählich auch für MeckPom. Routing 
funktioniert und innovativ ist das Routing von Garmin auch auf Garmin-Karten.

Schön wäre es, wenn bessere Software als die von Garmin mit unseren Daten 
zurecht käme. Mein mindestens 5 Jahre altes Navi von Aldi (Medion) hat bessere 
Routing-SW als Garmin und funktioniert auch ohne Grammatik-Fehler ("Fahren Sie 
in das Hauptstraße"...).  Aber vorläufig kann ich damit ganz gut leben.

Gruß, Wolfgang




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de