[Talk-de] Zeichnen von Flüssen - keine gemeinsame Grenze von way und landuse

M∡rtin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Sa Sep 4 01:23:30 UTC 2010


Am 4. September 2010 02:20 schrieb Garry <GarryD2 at gmx.de>:
> Am 03.09.2010 15:27, schrieb Peter Wendorff:
>>
>> Und wieder ein Argument dafür, eine Routing-Ebene auch in der API
>> abzuspalten, die Routing-Relevante Daten von Kartendaten trennt.
>>
> Sinnvoll ist es auf jeden Fall Katasterdaten(hier die geschlossenen Polygone
> die eine Fläche beschreiben, also "landuse") getrennt zu halten/erfassen von
> den
> topologischen Daten (hier den Routing-Daten, also den offenen Polygonen die
> einen Weg (Routing) zwischen Ort A und Ort B beschreiben).


nein, das lässt sich nicht trennen. "Katasterdaten", wie Du sie
nennst, also Flächen, hängen bilden topologisch zusammen mit den ways
ein System.


> Kataster und Topologie dürfen sich nur an den Stirnseiten durchschneiden
> (uch dort sollte kein gemeinsamer Node vorliegen), sonst liegt ein Fehler
> vor!


wie kommst Du da drauf. Es gibt viele Gründe, warum ein Weg mit einer
Fläche einen gemeinsamen Knoten haben sollte, z.B. Eingänge und Tore.


Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de