[Talk-de] Zeichnen von Flüssen

Peter Wendorff wendorff at uni-paderborn.de
Sa Sep 4 09:31:16 UTC 2010


  On 04.09.2010 11:10, Willi wrote:
> Am 04.09.2010 08:59, schrieb Willi:
>> Meines Erachtens sollte man nie ein Detail ändern, ohne das gesamte Gebilde angesehen und verstanden zu haben. Dies gilt bereits für einfache
> Garry [GarryD2 at gmx.de] schrieb am  4. September 2010 15:11
>> Läuft dann bei OSM nicht irgendwas aus dem Ruder wenn nur noch Profis
>> mit umfangreichen Wissen Detailänderungen vorgenommen werden können?
>> Die Aktualität von OSM lebt vom "kleinen Mann" mit
>> Detail-Ortskenntnissen und ehr wenig OSM-Fachwissen...
> Wieso nur Profis? Ich habe für Sorgfalt plädiert und nicht für Wissen. Sowohl privat als auch beruflich habe ich häufig erlebt, dass "Profis" schlampig arbeiten und "Laien" sorgfältig und das Ergebnis entsprechend und nicht wie eigentlich ursprünglich erwartet war. Deswegen geht das an meiner Aussage vorbei.
Das ist richtig, aber Garry hat durchaus recht: Nicht umsonst gehen 
schon jetzt immer wieder Relationen kaputt. Immer komplexere Gebilde 
machen hier aber eben auch das Bearbeiten immer komplizierter.
Der Mapper, der "mal eben" die falsche Straße korrigiert, den Flusslauf 
verändert, weil er offensichtlich falsch läuft etc. ist eben verloren, 
wenn erst detailliertes Wissen über immer komplexere Schemata gefordert 
wird.
Ihm bleiben zwei Optionen (wenn nicht gerade stundenlang Zeit für 
Einarbeitungen da ist): Schema durchbrechen und damit aus Sicht anderer 
Daten kaputtmachen, oder aber aufhören zu mappen.

Ich persönlich finde beides nicht gut.

Gruß
Peter




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de