[Talk-de] Projekt DE des Monats - Tankstellen

André Riedel riedel.andre at gmail.com
Mo Sep 6 13:11:16 UTC 2010


Am 6. September 2010 14:55 schrieb Wolfgang <wolfgang at ivkasogis.de>:
> [...] Infrage kämen Wasserstoff oder Akku, wobei der
> Wasserstoff wohl eher eine Brückentechnologie darstellt. Spätestens wenn der
> erste LKW aus östlichen Gefilden, wo man den TÜV entspannter sieht, in einer
> Innenstadt einen Krater hinterlassen hat, wird man auch hier nach Alternativen
> suchen. [...]

Wobei die Gefahr von leeren Benzintanks nicht zu unterschätzen ist.
Bei Wasserstoff gibt es im Übrigen auch die Möglichkeit diesen in
einem Metallhydridpulver zu speichern. Neben einer Volumeneinsparung
wird damit auch erreicht, dass die Tanks bei zu großen
Wasserstoffverlust einfrieren und damit keine Explosionsgemisch
entstehen lassen. Durch die extrem hohe Flüchtigkeit von Wasserstoff
kann man daher ein GERINGERES Gefahrenpotential als bei Benzintanks
sehen.

Die Probleme beim Einsatz von Wasserstoff liegen wo anders.
(Verfügbarkeit, Einfrieren der Brennstoffzellen im Winter, ...)

Ciao André




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de