[Talk-de] XAPI Neubauen WAS:Re: XAPI ständig tot

Bernhard Zwischenbrugger bz at datenkueche.com
Di Sep 7 11:24:38 UTC 2010


On 2010-09-07 12:28, Frederik Ramm wrote:
> Hallo,
>
> Bernhard Zwischenbrugger wrote:
>> Damit wäre das schwierigste Problem - die bbox Suche erledigt 
>> (theoretisch zumindest).
>
> Wenn der Client immer vorraussehbare Bounding Boxes anfragt, dann 
> *fast*. Das ist bei Tiles at Home der Fall. Wenn man grundsaetzlich 
> beliebige Bounding-Box-Anfragen verarbeiten moechte, dann muss man 
> natuerlich im Falle einer Anfrage, die nicht exakt einer vorbereiteten 
> Box entspricht, mehrere Boxen zusammenfuegen und/oder einen Bereich 
> ausschneiden.
Natürlich, bei 256kB pro Box ist das aber auch nichts dramatisches. Den 
Index muss man sehr wahrscheinlich nicht
nocheinmal laden - kommen also nochmal 11ms dazu.
>
> Fuer viele Probleme - Rendern einer Deutschlandkarte, oder Anzeige 
> aller Autobahntankstellen in Deutschland - wird man keinen raeumlich 
> indizierten Zugriff, sondern einen thematisch indizierten Zugriff 
> wuenschen; dafuer ist ein solches Konzept natuerlich nahezu unbrauchbar.
Das muss natürlich ein eigener Index sein, bzw. viele Indexe für id, 
tag, ...
Der Index für ids wäre ca. 2 GByte und den jedesmal in den 
Arbeitsspeicher zu laden wäre natürlich nicht machbar.
Aber auch da kann man einen Baum aufbauen sodass immer nur z.B. 256kByte 
geladen werden müssen.

Die Indexe brauchen natürlich viel Platz, aber das brauchen sie auf der 
DB genauso.
>
> Oben schrieb ich "fast", weil eine wirklich korrekte Einteilung von 
> Objekten in solche Bounding Boxes nicht ganz leicht ist; ein Way kann 
> ja auch zu einer Bbox gehoeren, ohne dass er einen einzigen Node in 
> dieser Bbox hat.
Einen Way könnte zu mehreren solchen Rechtecken gehören - dann muss er 
halt auch entsprechend mehrmals gespeichert werden.

Das Aufbauen so einer Datei ist natürlich nicht einfach. Updates in so 
eine Datei zu spielen wäre fast unmöglich oder zumindest
schwieriger als die Datei komplett neu aufzubauen.

Auf jeden Fall glaube ich, dass OSM für offline Anwendungen so ein 
Fileformat braucht. Wenn es dann gleich
für fette Server und Navisoftware verwendet werden könnten, wäre das ideal.

lg, Bernhard




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de