[Talk-de] XAPI auf Standard-Hosting-Paketen [was: XAPI Neubauen]

Florian Lohoff f at zz.de
Di Sep 7 18:22:14 UTC 2010


On Tue, Sep 07, 2010 at 11:58:46AM +0200, Peter Wendorff wrote:
>  Hallo Bernd.
> Erlaube die direkte Frage an den Fachmann, die mir seit Jahren und  
> unabhängig von der XAPI-Geschichte hier immer wieder in den Kopf kommt:
>
> Wie aufwändig ist ein load-Balancing auf dem vServer zu konfigurieren,  
> das einer Anwendung bei Bedarf Rechenzeit klaut?
> Also - um bei XAPI als Beispiel zu bleiben:
> - solange Rechenkapazität frei ist, gib XAPI; was sie haben will,
> - wollen andere Domains/vServer/... was haben, wird die XAPI  
> gedrosselt/gestoppt/zurückgedereht, weil die anderen vServer höhere  
> Priorität haben.
>
> Letztendlich stelle ich mir dabei eine Konfiguration vor, die das  
> kulante/unscharfe "aber nicht über das normale Maß hinaus Last erzeugen"  
> obsolet macht, weil übermäßige Last nur bei Bedarf erlaubt wird.

Das problem der XAPI ist nicht CPU sondern RAM und Plattengeschwindigkeit.
Tendentiell reicht da ein P3 mit 1GHZ wenn du halt da 64GB Ram 
dranschnallst und 500GB Platte in 100 Platten.

Das problem ist nicht CPU sondern i/o bound.

Flo
-- 
Florian Lohoff                                                 f at zz.de
-------------- nächster Teil --------------
Ein Dateianhang mit Binärdaten wurde abgetrennt...
Dateiname   : signature.asc
Dateityp    : application/pgp-signature
Dateigröße  : 827 bytes
Beschreibung: Digital signature
URL         : <http://lists.openstreetmap.org/pipermail/talk-de/attachments/20100907/56dc41ce/attachment.sig>


Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de