[Talk-de] Mittelsachsen-Atlas auf Basis von OSM

Kolossos tim.alder at s2002.tu-chemnitz.de
Di Sep 7 20:01:29 UTC 2010


Nach etwas längerer Überlegung finde ich die gewählte Vorgehensweise hinsichtlich
Aufwand, Nutzen und Datentraffic doch garnicht so schlecht. Ein kleiner Landkreis
als Pilotprojekt sollte unseren Server schon nicht überstrapazieren. Dazu kommt,dass man Traffic auch produziert,
wenn man aktualisierte Tiles selber rendern will, insbesondere wenn man für seinen kleine Bereich keine Diffs bekommt.
Der Aufwand selbst zu rendern ist schon erheblich und könnte eine Gemeinde von OSM abschrecken.
Der Ansatz anderen Gemeinden die Software zur Verfügung zu stellen gefällt mir ebenso.

Grüße Tim


Kolossos schrieb:
> Die Entwicklung hat laut Zeitungsbericht 93.000 € gekostet, die
> Tiles werden dabei noch nichtmal selbst gerendert, sondern kommen
> über einen Tile-Cache von OSM bzw. vom Toolserver. Beispiele:
> http://www.mittelsachsen-atlas.de/polymap/lka/osmcache/11/1094/687.png?targetBaseURL=http://tile.openstreetmap.org&expires=432000 
> 
> http://www.mittelsachsen-atlas.de/polymap/lka/osmcache/11/1100/687.png?targetBaseURL=http://toolserver.org/~cmarqu/hill&expires=432000 
> 
> 
> So schön die Nutzung von OSM seitens der öffentlichen Verwaltung ist, 
> eigentlich könnte die uns beim Betrieb der Server aber etwas unter die 
> Arme greifen.
> 





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de