[Talk-de] OT: Elektroantriebe sauber? WAS: Projekt DE des Monats - Tankstellen

René Falk lists at falconaerie.de
Mi Sep 8 11:29:08 UTC 2010


Am 08.09.2010 11:57, schrieb Bernd Wurst:


> Keine mir bekannte Tankstelle bietet Strom-Ladestationen an und keine der mir 
> bekannten Strom-Ladestationen würde irgend jemand als Tankstelle bezeichnen.

Tante Google findet über 400000 Hits für den Begriff Stromtankstelle.
Wikipedia kennt ihn auch. Hersteller, wie beispielsweise PMS, bezeichnen
ihre Geräte auch als Stromtankstelle. Im universitären Umfeld,
beispielsweise bei ISET, wird der Begriff ebenfalls genutzt. Selbst die
Stromerzeuger wie RWE benutzen den Begriff Stromtankstelle für ihre
entsprechenden Einrichtungen. Betreiber wie Park & Charge nennen es auch
Stromtankstelle.

Weit weniger häufig bin ich auf die Begriffe e-Tankstelle und
Elektrotankstelle gestoßen, aber "Tankstelle" ist immer dabei. Ob es
technisch eine Tankstelle ist, interessiert offenbar nicht die Bohne.

In Englisch ist es ähnlich, die fuel/gas/petrol/etc. station wird zur
charge/charging station (findet man häufiger) oder zum charge/charging
point (findet man seltener). Wobei man charge/charging auch noch mit
electric oder EV (Electric Vehicle) kombinieren kann, aber nicht muss.

Den Begriff Stromtankstelle, sehe ich daher als etabliert an.

Den einzigen Unterschied gegenüber fossilen Brennstoffen finde ich im
Begriff Ladesäule, den man anstelle des Begriffs Tanksäule benutzt.



Leider ist der weit verbreitete tag fuel für eine Tankstelle für meinen
Geschmack etwas unglücklich gewählt, zu mal es eine Reihe verschiedener
Begriffe in Englisch gibt, mit denen man eine Tankstelle bezeichnen
kann. Ich hätte den weniger verbreiteten und Kraftstoff unabhängigeren
Begriff filling station bevorzugt, aber dafür ist es nun wohl zu spät.

Ich gehe davon aus, das sich Lademöglichkeiten für Elektromobile in der
Regel nicht an den üblichen Tankstellen etablieren werden, da das
Fahrzeug zum laden länger stehen muss. Es werden sich eher Parkplätze
mit Lademöglichkeiten finden, die unterschiedliche kommerzielle Systeme
aufweisen werden. Ich denke da an Münz-/Kartenautomaten, fest mietbare
Ladesäulen, Hotels mit Lademöglichkeiten, etc. Dazu kommen eventuell
noch verschiedene Anschlusssysteme/Stromarten ähnlich wie beim Autogas.
Wir müssen also verschiedene Dinge beim taggen kombinieren können.

Natürlich wird es auch seltene Fälle geben, wo sich solche Einrichtungen
zusammen mit Tankstellen befinden (ich habe an Tankstellen schon
Parkplätze gesehen, wäre also möglich dort auch Ladesäulen anzubieten.)

Ich würde also ein tagging-Schema bevorzugen, was man einerseits überall
als zusätzliche Eigenschaft an Parkplätzen, Hotels, etc. mit anbringen
kann, andererseits aber auch alleine stehen kann, da ich mir vorstellen
kann, dass es auch Ladesäulen am Straßenrand geben könnte, z.B. für
"Laternenparker".

Grüße

René




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de