[Talk-de] Warum keine Innenhöfe dargestellt

M∡rtin Koppenhoefer dieterdreist at gmail.com
Mi Sep 15 14:12:05 UTC 2010


Am 15. September 2010 14:31 schrieb Willi <willis at gmx.de>:
> Am 15. September 2010 17:14 schrieb M∡rtin Koppenhoefer [dieterdreist at gmail.com]
> Meines Erachtens muss man da nichts logisch durchdringen. Die Renderer tun das bis jetzt auch nicht. Vielmehr verpassen diese einem geschlossenen Weg mit einem flächenbeschreibenden Tag wie "building=yes" einfach flächenfüllend die vorgesehene Farbe. Ist nun in dieser Fläche eine andere Fläche, die in einer anderen oder ohne Farbe dargestellt werden soll, so hängt es von der Reihenfolge des Zeichnens ab ob die innere Fläche zu sehen ist. Zum Beispiel das Loch im Gebäude, der See im Wald oder die Insel im See.


wie bereits geschrieben, das Datenmodell ist prinzipiell unabhängig
vom Rendern dieser Daten.


> Da dies nicht dem "Zufall" überlassen bleiben sollte, ist mit einem Multipolygon zu beschreiben was gezeichnet werden soll. Am äußeren geschlossenen Weg wird alles, was für diesen Weg und die gesamte Fläche gilt, markiert. Zum Beispiel name=, source= bei einem Gebäude. Oder zum Beispiel barrier=fence bei einem eingezäunten Wald.


+1


> Ebenso wird am inneren geschlossenen Weg alles markiert, was für diesen Weg und die innere Fläche gilt. Zum Beispiel kein Merkmal und nur Tags wie source= oder note=, wenn es ein Loch im Gebäude ist, das nicht mit Farbe gefüllt werden soll. Oder zum Beispiel natural=water wenn in einem Wald ein See, also eine blaue Fläche für Wasser, gezeichnet werden soll.


+1, abgesehen von der unnötigen Beschränkung aufs "Zeichnen"


> In der Relation Multipolygon wird alles markiert, das für die Differenzfläche also für äußere abzüglich innere Fläche gilt. Zum Beispiel building=yes, building:levels=, building:roof=. Oder zum Beispiel landuse=forest für eine grüne Waldfläche.


Genau, Dir auch viel Spaß beim Mappen.

Gruß Martin




Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de