[Talk-de] Skandal: Der Staat verkauft Geodaten!

Rainer Knaepper rainerk at smial.prima.de
Mi Sep 22 19:16:00 UTC 2010


dieterdreist at gmail.com (M#rtin Koppenhoefer)  am 22.09.10:
>Am 21. September 2010 23:11 schrieb Rainer Knaepper
>> <rainerk at smial.prima.de>: wolfgang at ivkasogis.de (Wolfgang)  am
>> 21.09.10: Ich bin schon aufgefordert worden, ein Foto aus der
>> Wikipedia zu entfernen. Denkmalgeschütztes Haus, von öffentlichem
>> Verkehrsraum aus aufgenommen. Also nicht nur OSM hat Probleme.


>dem bist Du aber hoffentlich nicht nachgekommen?

Wo käme ich hin? Zumal ich vor der Fotoaktion die zu dem Zeitpunkt
online verfügbare, aber schon ältere und auch lückenhafte Denkmalliste
mit dem aktuellen Stand bei der örtlichen, sehr kooperativen
Denkmalschutzbehörde abgeglichen habe.

Mappen ist da gewissermaßen unkritischer. Man autot oder radelt die
Wege ab, macht seine Notizen und ist wieder weg. Mit der Kamera
trappert man herum, sucht den richtigen Standort, sucht einen andern,
muß wegen schlechten Lichtes eventuell noch einmal zu anderer
Tageszeit hin - das ist schon auffälliger.

Wobei man auch beim Mappen manchmal schon argwöhnisch betrachtet wird.
Ist mir u.a. in Menden passiert, als ich in einer dieser
sackgassenbehafteten Neubausiedlungen mehrfach an derselben Kreuzung
rauskam. Der Mensch, der dort seinen samstäglichen
Eigenheimheckenschnitt vollbrachte, tat beim viertenmal nicht einmal
mehr so, als würde er arbeiten :-)

Rainer

-- 





Mehr Informationen über die Mailingliste Talk-de